FRANZI – ca. 5 Jahre

Bistrita, Rumänien. Mama Franzi wurde mit ihren acht Welpen im tiefen Schnee gefunden. Unsere Tierschützer vor Ort schafften es, Franzi und sieben Welpen zu bergen. Ein Welpe wurde tot aus dem Schnee geborgen. Die ganze Truppe wurde dann ins öffentliche Tierheim von Bistrita gebracht – aber auch dort war es für sechs Welpen zu spät. Leider verstarben sie. Jetzt sind Mama Franzi und ihr einzig überlebender Junge Lutz auf der Suche nach einem Zuhause.

Franzi ist mit 60 cm und geschätzen 35 kg eine große Hündin. Sie wird auf 5 Jahre geschätzt und eine sehr liebe, aufgeschlossene und freundliche Hündin. Franzi verträgt sich auch mit anderen Hunden gut.

Wir vermuten, dass Franzi ein Herdenschutzhund ist und deren Eigenschaften zeigt, wenn sie sich eingelebt hat. Wir wünschen uns daher für sie Menschen mit Erfahrung in der Erziehung von Herdenschutzhunden (HSH). Mit den üblichen Erziehungsmethoden kommt man bei einem Herdenschutzhund nicht weit. Rassebedingt sind diese es nämlich gewohnt, eigene Entscheidungen zu treffen. Wachsamkeit in der Dämmerung ist ein weiteres Merkmal eines HSH. Gerne informieren wie Sie bei Interesse über die Besonderheiten eines HSH. Gerade Menschen, die schon mit HSH zusammenlebten, wollen oft gar keine andere Rassen mehr haben. Die Eigenschaften, die leider sehr häufig negativ dargestellt werden, machen diesen ja so besonders.

Die hübsche Franzi ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Vor der Ausreise wird sie noch kastriert. Franzi besitzt ihren EU-Heimtierausweis und wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 350 Euro vermittelt.

Wer schenkt der aufgeschlossenen Franzi sein Herz und ein Zuhause?

Hündin, großer Mix, ca. 5 Jahre