Impf- und Kastrationsprojekte

Ein großes Anliegen unserer Arbeit ist die nachhaltige Unterstützung der Menschen und Tiere vor Ort in Bistrita. Die Vermittlung der Hunde und Katzen aus dem öffentlichen Tierheim in Rumänien, in ein schönes neues Zuhause in Deutschland, Österreich oder in die Schweiz, ist eine der Hauptaufgaben des Vereins. Aber wir denken auch an die Tiere, die alleine dort zurück bleiben, weil sie keine Familie gefunden haben, oder diejenigen, die aufgrund von Krankheiten nicht reisen können. Denn wir werden es nie schaffen, alle von ihnen zu vermitteln, das ist leider die harte Realität. Täglich kommen neue Hunde ins Tierheim – einige werden von ihren bisherigen Besitzern abgegeben, andere durch sogenannte “Dog Catcher” eingefangen und dorthin gebracht. Andere werden von Tierschützern im Wald oder an der Straße gefunden und dann sichergestellt. Sie alle haben verschiedenste Vorleben, sind teilweise noch im Welpenalter, manche aber auch schon viele Jahre alt. Die Katzen irren auf den Straßen umher und vermehren sich unkontrolliert.

Oft wird vermutet, dass sich die Tiere nur “auf der Straße” fortpflanzen – doch auch im Shelter finden sie hierzu die Möglichkeit. Und das sogar durch die Gitterstäbe, wodurch die Welpen an diesem unhygienischen und rauen Ort geboren werden. Aber der größte Teil der der Welpen kommt tatsächlich aus privaten Haushalten. Viele Rumänen lassen ihre Tiere nicht kastrieren. Oft aus Unwissenheit und aufgrund finanzieller Nöte. Diese landen dann auch oft im städtischen Tierheim.

Da sich nicht nur gesunde, sondern teilweise auch sehr kranke Tiere in diesem Tierheim befinden, können sich nicht rechtzeitig erkannte Krankheiten schnell verbreiten und somit gravierende Folgen haben. So gibt es leider immer wieder Parvovirose- und Staupe-Ausbrüche, an denen viele Hunde qualvoll sterben. Gerade Welpen sind auf Grund ihrer noch nicht vollständig abgeschlossenen Immunisierung besonders betroffen. U. a. deshalb ist es so wichtig, der wiederkehrenden Welpenschwemme durch Kastrationsprogramme Herr zu werden. Hierzu sind wir auf die Hilfe von Spendern und Paten angewiesen, damit wir langfristig helfen und die vielen überfälligen Kastrationen sowie das Nachrücken weiterer Tiere eindämmen zu können. Diese Eingriffe werden vor Ort von Tierärzten durchgeführt und uns mit jeweils 25,- Euro in Rechnung gestellt. Privatpersonen können ihre Hunde und Katzen in der Praxis kostenlos kastrieren lassen. Aber auch Tumore oder sonstige kleine OPs werden so von uns mit übernommen.

Ebenso wichtig wie die Kastrationen sind weitere tierärztliche Maßnahmen wie die Grundimmunisierung und Wurmkuren für die Welpen, sowie die 5fach Impfung plus Tollwut und Entwurmung aller erwachsenen Hunde. Alle Behandlungen werden mit Bildern und Rechnungen belegt.

Wir freuen uns über jede Hilfe und Unterstützung, um den Hunden einen gesunden Start in ein hoffentlich schönes Leben bei lieben Menschen zu ermöglichen, sie durch eine Schutzimpfung vor Infektionen zu bewahren, sowie durch Kastrationen die unkontrollierte Vermehrung zu verhindern. Natürlich kümmern wir uns auch um die alten, kranken und verletzten Hunde, die sonst keine Chance mehr gehabt hätten. All dies kostet leider viel Geld. Wir können das alleine nicht tragen und auch die Organisationen vor Ort schaffen dies nicht. Nur mit der Hilfe von Spenden können wir den Hunden und Katzen in Bristita ein zumindest gesundes Leben ermöglichen…
Wie sieht Deine aktive Hilfe konkret aus?

Medizinische Unterstützung jeglicher Art ist immer notwendig und kommt in jedem Fall dort an, wo sie gebraucht wird. Wenn ihr also medizinisches Nahtmaterial, Verbände, Medikamente, OP Handschuhe, Saugunterlagen, etc. besorgen könnt, schreibt uns bitte eine Email an kontakt@einherzfuerstreuner.de Wir können dann alles bei uns im Lager in Hallbergmoos einlagern oder direkt mit der nächsten Tour mitfahren lassen!

Ein monatlicher Dauerauftrag ermöglicht es uns, mit festen Beträgen zu rechnen und mit diesen die Hunde medizinisch zu versorgen. Bereits mit 5,- Euro können wir etwas ausrichten! Mit 25,- Euro könnt ihr eine Patenschaft für eine Kastration übernehmen. Alle Spenden können steuerlich abgesetzt und unter dem Verwendungszweck “Medizinische Versorgung der Bistrita Hunde” auf folgendes Konto überwiesen werden:

Spendenkonto:
Commerzbank
Ein Herz für Streuner e.V.
IBAN DE18700400480851521500
BIC COBADEFFXXX

oder

PayPal Konto:
spenden@einherzfuerstreuner.de

WIR FREUEN UNS ÜBER EURE HILFE UND UNTERSTÜTZUNG!

Und wir schicken euch auch gerne eine Urkunde zu:

flyer-a4-spendensheet-final

Herzlichen Dank!