Unsere Philosophie

Unsere Philosophie ist es:

Tieren zu helfen, egal welcher Herkunft und Rasse. Wir helfen dort, wo Hilfe nötig ist. Wir unterstützen die Menschen vor Ort, damit sie in unserem Sinne tätig werden und ein umfangreiches Umdenken stattfinden kann. Wir arbeiten nachhaltig und fordern den Respekt vor allen Lebewesen. Auslandstierschutz ist  immer auch Entwicklungshilfe in Sachen Tierschutz.

In unserer Arbeit steckt unendlich viel Herzblut und Leidenschaft.

Unsere Arbeit:

Nach unserem Verständnis hört Tierschutz nicht an den Landes-Grenzen auf. Unser Anliegen ist es, langfristig in einer Region zu helfen, in der das Zusammenleben mit, und das Verhalten  Tieren gegenüber, ein völlig anderes ist, als wir es kennen.

Für uns ist der Hund ein treuer, empfindsamer und intelligenter Weggefährte, dem wir Liebe und Achtung schenken wollen und dessen Wohlbefinden uns am Herzen liegt.

Mit unserer Unterstützungs-Arbeit haben wir uns für die nordrumänische Stadt Bistrita entschieden und helfen dort seit 2013. Bistrita führt ein städtisches Tierheim in dem im Durchschnitt 80-150 Hunde untergebracht sind. Hier versuchen wir, die katastrophalen Bedingungen, unter denen die Hunde leben müssen, zu verbessern. Wir initiieren Umbaumaßnahmen, stellen die medizinische Grundversorgung sicher und unterstützen das Tierheim mit Sach- und Futterspenden.

Die Hunde werden durch Impfungen und Kastrationen geschützt und auf die Ausreise in ein besseres Leben in Deutschland, Österreich oder die Schweiz vorbereitet. Wir stehen engagierten Tierschützern vor Ort mit Rat, finanzieller und materieller Unterstützung zur Seite, um gemeinsam mit ihnen Grundlagen zum ethisch korrekten Umgang mit den Hunden und Katzen zu schaffen. In der Bevölkerung gilt es, eine solide Aufklärungsarbeit zu leisten, in deren Fokus grundlegende Dinge, wie die Vermeidung von Kettenhaltung und die regelmäßige und artgerechte Versorgung und medizinischen Behandlungen der Tiere stehen.

Katzen, die bei Privatpersonen leben oder auf der Straße gefüttert werden, fallen auch  in unseren Betreuungsbereich. Für sie gibt es kein städtisches Auffanglager. Daher kümmern wir uns um die Versorgung der Katzen mit Futter, Schlafplätzen sowie Impfungen und medizinischen Behandlungen. Die Vermittlung von Katzen findet aktuell noch über deutsche Partnertierheime statt, aber auch sie können ausreisen und so dem Elend entkommen.

Ein weiterer und sehr wichtiger Ansatz zur Eindämmung des Tierelends sind die regelmäßigen Kastrationen der Hunde und Katzen, um das ewige Nachrücken der Welpen zu minimieren. Viele Privatpersonen können sich Kastrationen finanziell nicht leisten oder sind nicht aufgeklärt darüber, wie wichtig diese sind. Dank unserer Kastrationskampagnen mit mehreren Tierärzten vor Ort, ist es uns innerhalb der letzten 12 Monate gelungen, an die 600 Hunde und Katzen kastrieren zu lassen. Die Kastrationen sind für die Besitzer kostenlos und werden zu 100% von uns getragen. Wir können bereits feststellen, dass in den Köpfen der Tierbesitzer langsam ein Umdenken stattfindet, da immer mehr Menschen aus den ländlichen Gebieten in die Stadt fahren, um diese Eingriffe bei ihren Tieren durchführen zu lassen. Ein voller Erfolg, den es gilt fortzuführen!

Neben den genannten Maßnahmen ist die Tiervermittlung ein Kernstück unserer Arbeit. Die von uns zu vermittelnden Hunde leben zum größten Teil im öffentlichen Shelter unter unwürdigen hygienischen und medizinischen Bedingungen. Unsere Tierärzte kümmern sich vor Ort um die kranken und alten Hunde sowie die Welpen, da diese Tiere oftmals am meisten unter den hiesigen Bedingungen zu leiden haben.  Es wichtig für uns, die Tiere nicht  nur aus ihrem Zwingerdasein zu befreien und sie dann in Deutschland ihrem Schicksal zu überlassen.

Unsere Hunde werden nicht um jeden Preis vermittelt, sondern mit Verstand und der bestmöglichen Auswahl und Beratung. Um dies zu gewährleisten, haben wir ein Team aus ehrenamtlichen Helfern zusammengestellt, die neben ihrem ganz normalen Berufsalltag, ihre Freizeit in den Tierschutz investieren.

Dadurch haben wir die Möglichkeit, für jeden zu vermittelnden Hund den am besten geeigneten Besitzer zu finden, eine genaue Vorkontrolle bei den Interessenten durchzuführen und ihnen alles Wichtige über unseren Schützling mitzuteilen. Erst bei einer positiven Vorkontrolle und positiver Beurteilung aller beteiligten Personen werden die Tiere ihren zukünftigen Besitzern zugeteilt, die zu diesem Zeitpunkt genau über die Hundeerziehung, die grundsätzliche Versorgung, die Futterauswahl und mögliche auftretende Probleme wie Unsicherheit, Dominanz, Unreinheit, Verlustängste, etc. aufgeklärt wurden.

Unser Verein wird gestützt durch die enge Zusammenarbeit mit einigen wichtigen Sponsoren, wie z.B. „Wolters Cat&Dog“, Agenturen und tollen Unterstützern sowie einigen deutschlandweit ansässigen Tierheimen.