Monika Bohoni

Team in Rumänien

Monika Bohoni

Mein Name ist Monika Bohoni, ich bin am 17.August ´74 in Baia Mare geboren und leite das öffentliche Shelter Baia Mare. Ich bin bei meinen Großeltern mit Tieren (Hunden, Katzen, Hühnern und Enten) aufgewachsen und habe schon in jungem Alter viel mit den Tieren erlebt. Als ich 6 Jahre alt war, wurde unser Hund angefahren. Zwar verheilte das Bein, aber er wollte nicht mehr fressen. Der Tierarzt sagte, dass er sterben würde, wenn er nicht frisst. So habe ich ihn aus meiner Hand gefüttert, Tag für Tag. Bis es ihm endlich besser ging. Als ich dann 12 war, kauften meine Eltern ein Haus. Der Hund lief immer wieder zu meiner Oma zurück und blieb schließlich dort. So wie ich, denn ich wollte nie wieder ohne meinen Hund sein. Nach seinem Unfall lebte er noch über 12 Jahre.

Schon als Kind reifte in mir der Wunsch, Tieren zu helfen. Ich wollte Tierärztin werden.  Leider war es in unserem Land nicht so leicht, der Kommunismus hielt Einzug und so brach ich die Schule ab, um auf dem Hof der Familie zu helfen. 2008 gründete ich den Tierschutzverein „Salvati animalele“. Zu dieser Zeit brachte ich alle gefundenen Hunde und Katzen bei Freunden, Familie und meinem späteren Arbeitsplatz unter. Eines Tages besuchte ich das öffentliche Shelter Baia Mare und erschrak vor den Bedingungen dort. Die Hunde waren viel zu dünn, sie schrien. Sie aßen sich sogar gegenseitig vor lauter Hunger. So half ich zunächst im Shelter aus und kämpfte für bessere Verhältnisse. Bis ich 2015 das Shelter selbst übernahm. Damals lebten hier 267 Hunde. Heute sind es fast 400.

Meinen Traum, Tierärztin zu werden konnte ich mir leider nicht erfüllen. Ein weiterer Traum ist es, ein privates Shelter zu haben, mit einem Extra- Gebäude für die Welpen mit ihren Müttern, oder die Welpen alleine. Ein privates Shelter, in dem bessere Voraussetzungen herrschen, mehr Hygiene, mehr Platz, bessere Versorgung mit Strom und mehr Sicherheit. Manchmal werden Träume wahr.