ANNA-RAE – ca. 2 Jahre

ANNA-RAE – ca. 2 Jahre

Zalau, Rumänien. Kleiner Fuchs, was nun?… Die kleine Anna-Rae wird von den rumänischen Helfern als lustiger, kleiner beiger Fuchs beschrieben. Ihr Kopf ist recht spitz und klein und sie hat einen fluffigen Schwanz und riesige Ohren. Damit sieht sie unfassbar süß aus und ist ein echter Hingucker.

Momentan lebt die Kleine in einem privaten Zwinger mit ca. 20 anderen Hunden zusammen, da das private Shelter in Zalau überfüllt ist und kein Platz mehr für sie war. Für Anna-Rae ist die Haltung alles andere als optimal, da sie mehr Aufmerksamkeit, Nähe und Streicheleinheiten bräuchte und kleine Hunde in den Sheltern auch immer Gefahr laufen, von anderen Hunden gemobbt oder sogar gebissen zu werden.

Anna-Rae genießt die Gesellschaft von Menschen sehr. Sie liebt es gestreichelt und umsorgt zu werden und hat eine Schwäche für Leckerlies. Zum Fuchssein gehört aber auch eine kleine Prise Schüchternheit, bzw. gesunde Vorsicht. Bei Unbekannten ist die Kleine eher noch abwartend und beobachtet erstmal die Situation. Sie taut dann aber nach ein paar Minuten auf und kommt neugierig auf den Menschen zu und holt sich Streicheleinheiten ab.

Wenn man bedenkt, dass sie gemeinsam mit Merle in einer großen Plastiktüte direkt im Hof des öffentlichen Shelters von Zalau ausgesetzt wurde, in dem die beiden dann im Tötungstrakt etwa 2 Wochen unter widrigen Umständen angstvoll und verlassen aushalten mussten, dann ist es auch kein Wunder, dass sie nicht sofort auf jeden Unbekannten freudig zustürmt. Die Kleine braucht anfangs ein wenig Zeit, bis sie Vertrauen fasst. Aber dann ist das Eis auch schnell gebrochen. Unser kleines Mädchen ist eigentlich schon eine junge Dame. Sie ist ca. 2 Jahre alt, also bereits aus der wilden Pubertätszeit heraus. Wir vermuten, dass Anna-Rae die Mutter von Merle ist. Merle ist ca. 1-1,5 Jahre, daher könnte das gut sein. Die beiden sind immer zusammen und geben sich aktuell viel Halt.

Anna-Rae wünscht sich ein ruhiges Zuhause, eher ländlich, mit genug Rückzugsmöglichkeiten, falls es ihr zu unruhig wird. Sie sollte stets selber das Tempo vorgeben dürfen und entscheiden können, was für sie machbar ist oder nicht. Ein souveräner Ersthund würde ihr die Eingewöhnung sehr erleichtern. Kinder sollten schon älter sein und den respektvollen Umgang mit Hunden kennen.

Die Süße ist mit ihren ca. 32 cm eine kleine Hündin. Sie wiegt nur zarte 9 kg. Mit ihren Artgenossen versteht sie sich prima. Ihre vermutliche Tochter, aber in jedem Fall beste Freundin Merle liebt sie sehr. Daher würden wir uns sehr über eine Vermittlung der beiden kleinen Mäuse im Doppelpack freuen. Aber das ist keine Voraussetzung für ihre Vermittlung .

Anna-Rae freut sich auf eure Anfragen. Sie hat bereits einen EU-Heimtierausweis und reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht in ihr neues Zuhause. Nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro kannst du sie schon beim nächsten Transport zu dir mitreisen lassen.

Vielen Dank an Marena D.! Du hast Anna-Rae diesen Namen und damit eine Identität gegeben!

Lieben Dank Anja H.! Du unterstützt Anna-Rae mit einer monatlichen Patenschaft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden