BABY – ca. 4 – 5 Monate

BABY – ca. 4 – 5 Monate

Baby hat sein Plätzchen gefunden!

Seine Geschichte:

Zalau, Rumänien. Dringende Begleitung für NOTfellchen Baby gesucht!

Denn nur wenn der tapfere, kleine Rüde schnellstens das Herz und die Unterstützung von lieben Menschen erhält, hat er eine Chance auf ein schmerzfreies Leben mit vier Beinen.

Unserer rumänischen Tierschützerin Raluca bot sich ein trauriges und herzzerreisendes Bild, als sie den gerade einmal 4-5 Monate alten Welpen entdeckte, der sich humpelnd auf drei Beinchen mühsam fortbewegte. Vermutlich wurde er von einem Auto angefahren und einfach seinem Schicksal überlassen.

Baby kam sofort in unsere Obhut und wurde in der Tierklinik vor Ort von einem Orthopäden untersucht. Aufgrund der Tatsache, dass er sein rechtes Vorderbein nicht mehr streckt, hat er neben einer behandelbaren Fraktur vermutlich eine Radialisnervlähmung durch das Trauma erlitten. In einer ersten Einschätzung könnte ihm durch eine Versteifung des Gelenks mittels einer Pancarpal-Arthrodese geholfen werden. Einer sofortigen Amputation wollen wir nicht zustimmen und ihm unbedingt die Möglichkeit realisieren, dass sein Bein und die Nerven sich regenerieren können.

In einer Fachklinik in Deutschland könnte die Operation durchgeführt werden, und mit postoperativen Behandlungen wie Physiotherapie sein Heilungsprozess zudem optimal gefördert werden. Der Verein ist bei allen wichtigen Entscheidungen natürlich involviert und übernimmt auch die gesamten Kosten der medizinischen Behandlung. Allerdings können wir den armen Hundejungen nicht alleine auf diese große und schwere Reise schicken und suchen daher dringend verantwortungsbewusste, hundeerfahrene Pflegeeltern, die sich seiner annehmen wollen und bereit sind, mit ihm um sein Bein zu kämpfen.

Ihn rasend schnell lieb zu gewinnen wird einfach sein, denn trotz seines Handicaps und vermutlich großer Schmerzen ist er ein zuckersüßes, aktives Bündel voller Lebensfreude und Freundlichkeit. Sobald sich Zweibeiner ihm nähern, wackelt seine Rute unaufhörlich, und er rollt sich sofort auf den Rücken, in der Hoffnung auf ausgiebige Streicheleinheiten für sein Bäuchlein. Momentan lebt er in einer gemischten Hundegruppe und versteht sich auch dort mit allen Fellnasen prima. Katzen hat er bisher nicht kennengelernt.

Der schöne Mischlingsbub, bei dem wir aufgrund seiner Optik nicht ganz ausschließen können, dass Hüte – oder Herdenschutzhundgene in ihm stecken, hat aktuell eine Schulterhöhe von 49 cm und wiegt 18 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich eine mittlere bis große Größe erreichen.

Trotz Babys gesundheitlicher Einschränkung sollte man nicht vergessen, dass er ein ganz normaler Welpe ist. Er hat bisher weder von Stubenreinheit, Erziehung noch einem Leben als Haushund gehört. Dass er sich jedoch lernwillig zeigt, mit Leine und Geschirr keine Probleme hat und jeglicher Form von Leckerlis nicht wiederstehen kann, sind aber schon einmal gute Voraussetzungen. Wenn seine Lieblingsmenschen noch Verständnis und Geduld zusteuern, sind die Aussichten für ein erfolgreiches Training und eine schnelle Anpassung, selbst während der noch bevorstehenden Pubertätsphase, überaus vielversprechend.

Wir wünschen diesem Fellschatz alles Glück der Welt, damit er nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 300 Euro seine Hoffnungsreise antreten darf. Er wäre dann gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und im Besitz eines EU-Heimtierausweises. Aufgrund seines Alters, ist er noch nicht kastriert. Solltet ihr noch Fragen zu ihm haben, bitte zögert nicht uns zu kontaktieren!

Baby hat sein ganzes Hundeleben noch vor sich. Wer hilft ihm dabei, damit er es auf vier fröhlichen Pfoten entdecken kann?

Vielen Dank Silke P., du hast mit der Übernahme seiner Namenspatenschaft viel Gutes getan.