BADO – ca. 3 Jahre

BADO – ca. 3 Jahre

Zalau, Rumänien. Bado ist einer von vielen. Einer, der auf der Straße lebte und sich den Menschen lediglich näherte, um an Futter zu gelangen. Er merkte auch, wenn es Menschen gut mit ihm meinten und liess sich auch gerne mal streicheln. Aber leider passierte das in seinem Leben nur selten. Die meisten Menschen hier stören sich an Straßenhunden wie Bado. Und so kam es eines Tages, dass auch der schöne, liebe Bado von den Hundefängern gejagt und schließlich eingefangen wurde. Er landete in einem Tierheim, in dem für Straßenhunde besondere Regeln gelten. Werden sie nach einer bestimmten Zeit nicht adoptiert, werden sie getötet.

Auch für Bado kam dieser Tag. Er wurde in einen anderen Trakt des Tierheimes gebracht. Hier roch es ganz anders. Er konnte spüren, dass hier etwas schlimmes vor sich ging. Und er bekam Angst. Doch bereits einen Tag später öffnete sich die schwere Tür und Bado blickte in zwei freundliche Augen. Unsere rumänische Kollegin war gekommen, um ihn und weitere neun Hunde aus der Tötung zu retten. Bado konnte seine Freude kaum zügeln. Er wusste wohl in diesem Moment, dass es seine Rettung war.

Von diesem Moment an begegnet Bado nur noch freundlichen Menschen. Zwar ist er etwas aufgeregt, wenn man ihn aus dem Zwinger nimmt, um mit ihm spazieren zu gehen. Aber es ist eine Aufregung vor unbändiger Freude. Er genießt jede Streicheleinheit und obwohl er das Laufen an einer Leine bisher nicht kannte, meistert er das wunderbar. Er gibt sich alle Mühe und zeigt sich stets von seiner besten Seite. Auch mit Artgenossen versteht er sich wunderbar, wie er sich Katzen gegenüber verhält, können wir leider nicht sagen.

Für unseren etwa 3-jährigen Hundebub, der mit seinen 50 cm und 18 kg zu den mittelgroßen Hunden zählt wünschen wir uns eine Familie, die ihn ganz in Ruhe ankommen lässt und ihm das Leben in einem Haus zeigt, denn das kennt er bisher nicht. Kinder sollten auf jeden Fall standfest sein und an den Umgang mit Hunden gewöhnt.

Unser Bado reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und besitzt einen EU- Heimtierausweis. Er wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

„…das Gefühl, dass es weiter geht, dass Frieden in dir wohnt, dass du dich selber wieder leuchten siehst, dass dieser Kampf sich lohnt. Das alles gibt es nur wenn du lebst. Wenn du über Grenzen gehst, die tiefen Schläge überstehst…“ (Johannes Oerding)

Schenkst du Bado, dass es sich gelohnt hat an das Gute in den Menschen zu glauben?

Danke an Diana Z.! Du hast Bado seinen Namen gegeben und ihm damit die Chance auf ein neues Leben ohne Angst geschenkt.  Bado bedeutet „Kämpfer“.
Vielen Dank Bianca S.! Du hast für Bado eine Patenschaft übernommen und begleitest ihn so auf seinem Weg!