BALU – ca. 3 Monate

BALU – ca. 3 Monate

Balu darf direkt in seine Endstelle reisen!

Seine Geschichte:

Bacau, Rumänien. Aufgepasst, hier ist Zucker im Anmarsch! Heute möchte sich der schöne Balu vorstellen! Ein kleiner Bub – doch bereit, die große Welt zu entdecken! Mit gerade mal 3-4 Monaten hat er leider noch nicht die Sonnenseiten des Lebens kennen lernen dürfen. Er wurde mit seinen Geschwistern alleine auf der Straße gefunden – doch Glück im Unglück. Unsere Andrea fand die kleine Welpenbande und nahm sie mit. Nun ist es an der Zeit für jeden der kleinen Streuner, ein liebevolles zu Hause zu finden.

Balu ist ein toller, verschmuster und verspielter Welpe. Aktuell ist er 3 Monate, sicherlich wird er noch etwas wachsen, aber eher kleiner bleiben. Im Alltag zeigt er sich aufgeschlossen und freundlich. Am liebsten würde er die ganze Zeit gekrault werden und wünscht sich so sehr, einen Menschen zu finden, dem er ein Freund fürs Leben sein kann. Unser lieber Bub wird bald in die Pubertät kommen. Besonders viel Geduld, Empathie und natürlich eine dicke Portion Humor sind hier gefragt. Einen zusätzlichen Besuch in einer positiv arbeitenden Hundeschule können wir nur empfehlen.

Wir sind uns aber ganz sicher, dass mit ganz viel Liebe und Verständnis unser Balu ein ganz toller Wegbegleiter sein wird! Der kleine Balu kennt das Leben im Haus nicht und muss daher das ganze Hunde-ABC noch von Grund auf neu lernen. Er wird sicher einige Zeit brauchen, um im neuen Leben anzukommen. Unser hübscher Balu braucht dringend ein erfahrenes Zuhause, welches darauf vorbereitet ist, dass er das Leben seiner Familie auf den Kopf stellen wird. Eine liebevolle, geduldige aber wirklich konsequente Erziehung ist hier sehr wichtig, sonst wird Balu seiner Familie nur auf der Nase rumtanzen. Souveräne und standfeste Menschen sind hier gesucht! Wir empfehlen gerne den Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule, die den Beziehungsaufbau zwischen Mensch und Hunde-Kind nochmals unterstützen kann.

Balu reist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht in seine Familie. Er bringt ihren EU-Heimtierausweis mit und wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.