BIGGI – ca. 3 Monate

BIGGI – ca. 3 Monate

Biggi kann direkt in ihre Endstelle reisen!

Ihre Geschichte:

Bistrita, Rumänien. „Natürlich kann man ohne Hund leben – es lohnt sich nur nicht.” (Heinz Rühmann)

Liebe zukünftige Hundebesitzer/innen, hier schreibt unsere Zuckerpuppe Biggi:

Hallöchen, ich bin die kleine Biggi.  Vor einigen Tagen bin ich von einer Tierschützerin im Feld gefunden worden. Ich hatte so ein Glück kann ich euch sagen, dass sie mich mit ins Tierheim genommen hat und ich jetzt umsorgt werde und auch regelmäßig mein Futter bekomme. Eigentlich möchte ich mich ja gar nicht beklagen, denn in unserem Welpenzwinger sind ganz viele andere Welpen, mit denen ich mich mittlerweile angefreundet habe. Aber trotzdem ist das hier ein ganz unheimlicher Ort für mich. Es ist so unglaublich laut, von dem Hundegebell der fast 200 anderen Hunde hier. Der Betonboden im Hundezwinger ist sehr kalt und überall machen meine Kumpels ihr Geschäft hin.

Ich bin noch so ein kleines Mädchen und möchte unbedingt ein schönes, warmes und sauberes zu Hause haben. Aktuell bin ich etwa 3 Monate alt und werde wahrscheinlich mal klein bis maximal mittelgroß. Meine Rute ist verkürzt, ich glaub, dass ist schon immer so. Bin zwar kein ängstlicher Hund, aber in dieser Umgebung hier, kann einem wirklich Angst und Bange werden. Ich würde mich so sehr darüber freuen, eine liebe, verantwortungsvolle und einfühlsame Familie zu finden.

Auch habe ich schon gehört, dass die Hunde in Deutschland zu einer Hundeschule gehen dürfen? Stimmt das? Das stelle ich mir sehr spannend vor. Das würde ich auch gerne machen wollen. Natürlich weiß ich auch, dass ich noch viel lernen muss. Ich soll stubenrein werden, ich muss an der Leine laufen lernen und auch einige Kommandos möchte ich lernen dürfen. Aber darauf freue ich mich schon jetzt.

Bitte meldet euch doch bei dem Verein, denn ich möchte hier so gerne wieder weg.

Liebe Grüße von eurer Biggi

Biggi ist gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Sie wird nach einer positiven Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.

Wer zeigt Biggi wie ein artgerechtes Leben funktioniert?

Vielen Dank Gabi W.! Du hast Biggi ihren Namen und damit eine Identität geschenkt!