BONNIE – ca. 3 Monate

BONNIE – ca. 3 Monate

Baia Mare, Rumänien. Mira, Lucie, Lilu, Bonnie und Iva – fünf Mädels die sich ein besseres Leben wünschen! Aktuell leben sie zwar relativ behütet in einer rumänischen Pflegestelle auf. Aber das Gelbe vom Ei ist es dennoch nicht. Denn ein artgerechtes Leben sieht dann doch etwas anders aus…Im August können die hübschen Mäuse ihr Köfferchen packen und in ihre eigene Familie reisen. Wer schenkt ihnen das Ticket in ein neues Leben?

Bonnies Optik bedarf nicht vieler Worte. Denn sie ist einfach nur bildschön! Sie ist eine offene, freundliche und liebenswerte Maus, die gerne mit ihren Schwestern tobt und sich sehr wünscht, bald ankommen zu kommen. Denn Bonnie hat definitiv Lust auf mehr: Mehr von dieser Welt, mehr von diesem Leben.
Wie bei all unseren Hunden, wissen wir auch bei Bonnie nicht, welcher Rassenmix sich in ihr versteckt. Gerade Welpen sind immer wieder als Überraschungsei zu sehen, denn Jagdtrieb, Herdenschutzeigenschaften, Hüteverhalten oder ähnliches sind nicht immer vorhersehbar. Auch – und vor allem bei unbekannten Eltern, wie bei Bonnie – ist die Größe nicht immer hervorzusehen. Wir gehen davon aus, dass alle Schwestern eine mittlere bis große Größe erreichen werden. Aktuell sind sie etwa 3 Monate alt.

Regelmäßig an die frische Luft, ein regelmäßiger Kontakt mit ihren Artgenossen, ein Besuch in der Welpenschule und viele, viele Streicheleinheiten – so soll Bonnies neues Leben aussehen. Verständnisvolle Menschen, die kein Problem damit haben ihr alles von ganz von vorne beizubringen und sie Schritt für Schritt in ihr neues Leben führen und auch beim Erwachsen werden begleiten. Zum Erwachsen werden gehört ganz klar eines: Die Pubertät. Auch an Bonnie wird sie nicht vorbei ziehen. Hier vergessen die meisten Hund das bereits Gelernte und testen ihre Grenzen aus. Diese Zeit ist anstrengend und hier ist es besonders wichtig mit liebevoller Konsequenz zu arbeiten und geduldig zu sein. Ist die Phase vorüber hat man sicherlich einen treuen Begleiter auf Lebenszeit. Wichtig für Welpen ist, dass sie im ersten Jahr nicht regelmäßig länger alleine bleiben müssen. Sie sind noch Babys und binden sich stark an ihre Bezugspersonen und außerdem braucht man genügend Zeit um ihnen mit einem positiv verstärkendem Erziehungsstil das Hunde-ABC beizubringen.

Unsere Bonnie ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Sie besitzt einen EU-Heimtierausweis und wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 325 Euro vermittelt.

Bonnie wünscht sich sehr ein eigenes Körbchen – schenkst du es ihr?

Vielen Dank an Tatjanja M.! Du hast mit deiner Namenspatenschaft Bonnie ihren Namen geschenkt!