BORT – ca. 1 Jahr – reserviert

BORT – ca. 1 Jahr – reserviert

Bistrita, Rumänien. Shootingstar Bort hat sich extra in Schale geschmissen, damit SEINE Menschen ihn endlich finden.

Bort hat mit ca. 40 cm eine perfekte Größe. Er ist aktuell ungefähr 1 Jahr alt und möchte jetzt anfangen die Welt zu entdecken.

Der zuckersüße Kerl lebte die ersten Monate seines kurzen Lebens in der Nähe einer Fabrik. Von heute auf morgen entschloss sich der Eigentümer des Geländes dazu, dass Bort weg soll und drohte damit ihn zu vergiften – leider keine Seltenheit. Unsere liebe Kollegin Christine konnte Bort noch rechtzeitig retten. Nun lebt der kleine Mann zusammen mit etlichen anderen Hunden im Shelter.

Bort wurde offensichtlich geschlagen und braucht bei fremden Menschen deswegen ein paar Minuten um Vertrauen zu fassen. Hat er erkannt, dass man ihm nur Gutes will, ist er ein wahrer Schatz und genießt die Streicheleinheiten.

Bort ist es noch nicht gewohnt in einem Haus oder einer Wohnung zu leben und benötigt die Zeit, die Empathie und die Liebe, um sich nach und nach an alles zu gewöhnen. Es gibt so vieles, dass er Stück für Stück zusammen mit seiner neuen Familie erleben möchte. Spaziergänge in der Natur, artgerechte Auslastung über Nasenarbeit und gemütliche Kuschelstunden sollten dabei auf keinen Fall zu kurz kommen.

Teenager Bort wird bald in die Pubertät kommen. Seine Hormone werden verrückt spielen und er wird bereits Gelerntes wieder vergessen oder seine Grenzen neu austesten. Aber auch diese Zeit geht wieder vorbei und mit einer positiv verstärkenden Erziehung, sogar schneller als gedacht.

Wir wünschen uns für Bort ein empathisches Zuhause. Ältere Kinder sollten kein Problem sein. Ein Ersthund kann bereits in seinem neuen Zuhause leben, ist aber kein Muss. Wie sich Bort gegenüber Katzen verhält ist nicht bekannt.

Der hübsche Kerl ist bei seiner Ausreise kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht. Er besitzt einen EU-Heimtierausweis und kann nach einer positiven Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro zu seiner Familie reisen.

Vielen Dank Ade B.! Du hast Bort seinen Namen geschenkt!