DEYANI – ca. 2 – 3 Jahre

DEYANI – ca. 2 – 3 Jahre

Baia Mare, Rumänien. Deyani ist ein wunderschöner, junger Rüde. Wie so viele rumänische Hunde wurde er an der Kette gehalten. Eine alte Verletzung am Hals zeugt von seiner schlimmen Vergangenheit. Nun befindet sich Deyani in Baia Mare. Dort ist er zwar erstmal in Sicherheit, aber trotzdem ist dies kein schöner Ort für einen jungen Hund. Wir hoffen sehr, dass der hübsche Hundebub schnell ein passendes Zuhause findet.

Deyani hat schönes, mittellanges, hellbraun-weißes Fell und einen freundlichen Blick aus tiefbraunen Augen. Er hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm und gehört damit zu den mittelgroßen Hunden. Mit ca. 2-3 Jahren ist er im besten Hundealter, denn die Pubertät hat er hinter sich gelassen und sein ruhiges und freundliches Wesen hat sich bereits gefestigt. Deyani hat eine verkürzte Rute, daher bleibt ihm die Einreise in die Schweiz leider verwehrt. Trotz seiner schlimmen Vergangenheit ist Deyani den Menschen gegenüber freundlich geblieben. Anfangs ist er zwar erstmal ein wenig schüchtern, aber wenn er merkt, dass man es gut mit ihm meint, taut er schnell auf. Mit seinen Artgenossen versteht Deyani sich ebenfalls gut.

Es ist davon auszugehen, dass Deyani das Leben im Haus noch nicht kennt. Leinenführigkeit und Stubenreinheit sind ihm sicher genauso unbekannt wie die Verhaltensregeln für einen ordentlichen Haushund. Aber wir sind uns sicher, dass Deyani das ganze Hunde-1×1 schnell lernen wird, wenn man ihm mit viel liebevoller Konsequenz Grenzen aufzeigt und gewünschtes Verhalten verstärkt. Nach der Eingewöhnungszeit würde der Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule dazu beitragen, Deyani´s Selbstbewusstsein zu stärken und die Bindung zu seinen neuen Menschen zu festigen.

Wir wünschen uns für Deyani geduldige und liebevolle Adoptanten, die ihm genügend Zeit lassen anzukommen und sich in seiner neuen Lebenssituation einzugewöhnen. Streicheleinheiten und viel Beschäftigung mit Deyani sowie ein kuscheliges Plätzchen und ausreichend Kontakt zu Artgenossen werden ihm sicherlich helfen, sich ganz und gar auf seine neue Familie einzulassen und zu einem verlässlichen Begleiter bei allen Freizeitaktivitäten zu entwickeln. Auch eine Pflegestelle wäre eine große Chance für ihn.

Deyani reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht mit einem EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause. Er wird nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.

Vielen Dank an den anonymen Namenspaten! Deyani kommt aus dem indianischen und bedeutet ‚erfolgreich, entschlossen‘.

Lieben Dank an Hanna B., du unterstützt unseren Deyani mit einer monatlichen Patenschaft!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden