FAYE – ca. 2 Jahre

FAYE – ca. 2 Jahre

Baia Mare, Rumänien. Bei unserem letzten Besuch im öffentlichen Shelter werden wir Zeugen, wie zwei Hunde von ihren Besitzern abgegeben werden. Faye wurde einfach in einem zugebundenen Sack gestopft, ihr Hundekumpel Mailow wurde hinter ihnen her geschliffen. Sie bringen ihre eigenen Hunde sogar bis in den Zwinger, streicheln noch einmal kurz über ihr Fell, um dann das Shelter zu verlassen, ohne mit der Wimper zu zucken, ohne sich noch einmal umzudrehen.

Faye verstand die Welt nicht mehr und zog sich in eine Hütte zurück, ganz verstört schaut sie ab und zu aus der Hütte heraus und versteht die Welt nicht mehr.
Doch als eine Teamkollegin sich neben ihre Hütte setzt, genießt sie die Nähe und die Streicheleinheiten. Doch immer wenn die Hunde in den anderen Zwingern anfangen zu bellen, fängt Faye zu zittern an und versucht sich so nah an den Menschen zu drücken wie es ihr möglich ist.

Die ersten Tage im Shelter sind sehr schwer für Faye und dann müssen wir sie und Mailow auch noch trennen, da beide wie so oft in Rumänien nicht kastriert sind. Den ganzen Tag über versteckt sie sich nur in ihrer Hütte und frisst kaum, ihre kurzen Lichtblicke sind die Momente, in denen sich ein Mensch Zeit für sie nimmt. Dann merkt man, wie sehr sie menschliche Nähe und Geborgenheit braucht.
Holt man sie aus ihrem Zwinger heraus, läuft sie jedem Menschen mit wedelndem Schwänzchen entgegen und freut sich über die Aufmerksamkeit.

Faye wünscht sich ein Zuhause, in dem sie die Sicherheit und Liebe bekommt, die sie verdient. Sie ist etwa 2 Jahre alt und ca. 8 kg schwer. Wahrscheinlich hatte sie noch nie ein „richtiges“ Zuhause, aber nach einer Eingewöhnungsphase wird sie sicher schnell verstehen, wie alles funktioniert.

Faye reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und besitzt einen EU – Heimtierausweis. Sie wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

Wer schenkt ihr das Leben und die Geborgenheit, die sie so sehr braucht?