FENJA – ca. 5 Jahre

FENJA – ca. 5 Jahre

51429 Bergisch Gladbach. Fenja wartet auf ihr Zuhause!

Kleine wilde Hummel sucht neue Heimatblume

Fenja ist schon 2021 nach Deutschland gereist, konnte aber leider wegen einer Erkrankung des Besitzers nicht mehr im neuen Heim bleiben, sodass sie vor kurzem auf ihre Pflegestelle umgezogen ist.

Mit 50cm und 18kg hat Fenja ein tolles mittelgroßes Format, das von den Zehen bis in die Ohrspitzen voll ist mit geballter Lebensfreude. Sie möchte dabei sein, mit ihren Menschen sein und explodiert dabei teilweise fast vor Energie, hier muss man sie manchmal ein wenig in geregelte Bahnen lenken, aber das nimmt sie dann auch gerne an. Wegen ihres Übermuts sollten Kinder schon etwas standfester sein, aber auch den Kontakt zu Kleinkindern hat sie schon erstaunlich souverän gemeistert.

Trotz ihrer ganzen Energie ist Fenja im Haus eher ruhig und kann auch mal einen Regentag verpennen, denn Wasser ist weder von oben noch von unten, ihr Ding. Sie ist eine sehr liebevolle und schmusige Hündin, die es liebt mit auf dem Sofa zu liegen und einfach das Köpfchen auf und an den Menschen zu drücken oder den Bauch gekrault zu bekommen. Ein Tagespraktikum als Bürohündin hat sie auch schon gemacht und durchweg gute Noten bekommen, nur die Lieferanten musste sie über ihre Anwesenheit unbedingt informieren. Das Alleinebleiben müsste im neuen Zuhause, nach entsprechender Eingewöhnungszeit, neu aufgebaut werden, damit tut sie sich nach dem letzten Umzug nämlich noch schwer.

Draußen läuft Fenja sowohl an der kurzen, wie auch an der langen Leine sehr gut, allerdings ist sie schnell abgelenkt und manchmal etwas unsicher. Aus ihrer Unsicherheit heraus pöbelt sie auch schon mal Fremdhunde an, ist aber so gut über Futter zu motivieren das sich das, natürlich am besten zusammen mit eine positiv arbeitenden Hundeschule/Trainer*in, sehr gut trainieren lässt.

Ihren Pflegestellen Hundecousin mag sie sehr, fordert ihn (leider bisher erfolglos) zum Spielen auf, putzt ihm die Öhrchen, oder ist für ihn empört, wenn er zum trocken machen unter dem Handtuch verschwindet, sodass man Fenja durchaus verträglich nennen kann. Ein souveräner Ersthund wird ihr sicherlich guttun, ist aber kein muss, denn auch ein Leben als Einzelprinzessin würde sie bestimmt genießen. Katzen und Kleintieren gegenüber zeigt Fenja draußen deutliches Jagdverhalten, drinnen kann nicht getestet werden.

Fenja ist durch eine ältere Verletzung des linken Ellbogens in ihrer Bewegung zurzeit eingeschränkt, auch wenn sie gerne möchte, kann sie keine weiten Strecken laufen. Es liegt die Behandlungsempfehlung eines Chirugen vor, aber die Behandlung sollte idealerweise im neuen Zuhause begonnen werden, damit sie dort die nötige Ruhe und Zeit hat sich auszukurieren und nicht ggf. mittendrin umziehen zu müssen. Aktuell bekommt sie Schmerzmittel für diese Verletzung.

Solange Fenja einfach dabei sein kann, aktiv und vor allem positiv gefördert und gefordert wird, gibt es kaum eine Stelle, wo sie nicht hin passen würde, egal ob Single Haushalt, aktive Rentner, Pärchen, oder kleine Familie.

Wir vermitteln Fenja nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro. Selbstverständlich reist sie kastriert, geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt mit ihrem EU-Heimtierausweis.

Vielen Dank Tina R.! Du hast Fenja ihren schönen Namen geschenkt.

https://youtube.com/shorts/Vn2Cp4QGx3E