FENRIS – ca. 6 Jahre

FENRIS – ca. 6 Jahre

Bistrita, Rumänien. Fenris war ein Langzeitinsasse des öffentlichen Shelters Bistrita. Er war etwa 1,5 Jahre hier und keiner traute sichso richtig an sich ran – denn Fenris litt sehr unter der Situation und lies niemanden an sich ran. Lange Zeit wurde dieser hübsche Rüde übersehen. Nun haben wir ihn in eine private Pension in Rumänien umsetzen lassen. Hier kommt er zur Ruhe und man kann Schritt für Schritt mit ihm arbeiten. Wir geben die Hoffnung nicht auf, Fenris eines Tages glücklich in einer Familie zu sehen!

Unser blonder Fenris wird auf etwa 6 Jahre geschätzt. In der Pension nun lebt er gemeinsam mit zwei anderen Hunden in einem Zwinger und versteht sich gut mit ihnen. Fenris macht gute Fortschritte, er ist schon etwas zur Ruhe gekommen und fasst langsam Vertrauen. Die Vergangenheit von Fenris kennen wir leider nicht. Wir vermuten, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat, die ihn das Vertrauen in die Menschen genommen haben. Fenris hat eine Schulterhöhe von etwa 65 cm und wiegt um die 30 kg.

Für Fenris suchen wir ein Zuhause, dass viel Hundeerfahrung mitbringt. Er braucht eine konsequente und souveräne Führung und auch eine starke Persönlichkeit an seiner Seite, die ihn durchs Leben führt. Fenris hat es sehr verdient, endlich ein glückliches Leben ohne Zwinger und mit viel Liebe führen zu dürfen. Bisher konnte er das nicht. Er muss noch viel lernen und mit Geduld und Ruhe an alles neue herangeführt werden. Aber Fenris wird zu schätzen wissen, wer ihn von all dem Leid befreit hat. Auch wenn Narben nicht immer komplett verschwinden – sie verblassen mit der Zeit. Und auch so wird Fenris nach und nach seine Vergangenheit hinter sich lassen.

Wir gehen davon aus, das Fenris Herdenschutzeigenschaften mitbringt. Daher suchen wir für ihn ein erfahrenes Zuhause, dass bereits Erfahrungen mit diesen Eigenschaften gemacht hat und vor allem die optimalen Bedingungen mitbringt. Herdenschutzhunde sind keine Stadthunde. Sie sollten eher ländlich leben, ein Garten wäre toll und nicht vielen Besuchern oder wechselnden Personen ausgesetzt werden müssen. Auch für die Mitnahme ins Büro sind sie nicht geeignet. Aber sie bringen tolle Eigenschaften mit. Menschen die bereits Erfahrung mit Herdenschutzhunden gemacht haben, wollen keine anderen Rassen mehr, da sie trotz ihres Dickschädel sehr treue und loyale Begleiter sind.

Ein großer Dank geht an Marita G.! Du hast eine monatliche Patenschaft für Fenris übernommen und begleitest ihn so auf dem Weg in seine Endstelle!

Fenris ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er besitzt seinen EU-Heimtierausweis und wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

Wer gibt Fenris die Chance auf ein artgerechtes Hundeleben?