HIDALGO – ca. 5 Jahre

HIDALGO – ca. 5 Jahre

Es fällt uns so unfassbar schwer diese Zeilen zu schreiben. Das Schicksal von Hidalgo lässt uns viel über den Sinn und Unsinn unserer Arbeit nachdenken. Der Schock steckt uns allen noch in den Gliedern…

Aber die Welt soll erfahren, was du alles erleben musstest. Die Welt soll erfahren, was geschieht, wenn Hunde, wie du, so missverstanden werden. Die Welt soll erfahren, dass nicht Einzelne das Recht haben etwas zu beenden, was noch nicht beendet hätte werden müssen…

Die Welt soll erfahren, dass du getötet wurdest. Und sie soll auch erfahren, dass du ein besonderer Hund warst. Nicht einfach, keineswegs. So oft missverstanden. So oft schlecht behandelt. Dein Körper von Narben übersäht. Die nicht für jeden sofort offensichtlichen, auf deiner Seele, hast du uns gezeigt.

Es tut uns so unfassbar leid, lieber Hidalgo. Monatelang haben wir für dich gekämpft. Dich nicht abgeschrieben. Dir ein Leben gewünscht, dass deine Seele heilen lässt. Du hattest mit so vielen Vorurteilen zu kämpfen als American Staffordshire Terrier. Du wurdest deiner Rasse wegen einst mal angeschafft und als man dich leid war, hat man dich im öffentlichen Shelter entsorgt. Im Shelter hatte man Angst vor dir. Der böse Listenhund. Man nahm dir übel, dass du dich nicht deinem Schicksal ergeben wolltest. Dass du dich nicht mit 2qm Zwinger abfinden wolltest. Wir können nur erahnen, wie die städtischen Worker dich behandelt haben mögen. Deswegen wollten wir dir zumindest das ersparen und haben dich innerhalb in Rumänien in eine Pension umsetzen lassen. Dort zeigtest du uns deine andere Seite. Dann kam endlich die Nachricht, dass du in die Schweiz reisen kannst und von dort eine Chance bekommst, die richtigen Menschen für dich zu finden. Wir deine Familie finden werden, die dir helfen würde, deine ersten fünf Lebensjahre zu vergessen. So dachten wir. Das war der Plan. Der leider nicht aufging. Du wurdest zum Wanderpokal und hattest einige Stationen, die wir dir sehr gerne erspart hätten. Wir haben viele Entscheidungen treffen müssen und als wir dachten jetzt geht es endlich bergauf für dich, mussten wir feststellen, dass es leider deine letzte Station in deinem traurigen Leben war. Die fachkundigen Hände, denen wir vertrauten, haben dich getötet… Haben dir einen Stempel aufgedrückt und dir nicht die Chance gegeben, dich zu beweisen.  Wir hatten noch andere Lösungen für dich, aber das hat nicht mehr interessiert. Unser Bitten und Betteln um dich wurde nicht erhört.

Lieber Hidalgo, ich weiß, das ist kein großer Trost mehr für dich, aber hier gibt es zahlreiche Menschen, die täglich an dich denken. Die viel um dich geweint haben und es noch immer tun. Die dich nie vergessen. In unserer farbigen und frischen Erinnerung bist und bleibst du der Hidalgo, der nie die Liebe erfahren konnte, die dich hätte retten können.

Seine Geschichte:

Zug, Schweiz. Hidalgos Leben war bisher nicht einfach. Er wurde von seinen Besitzern in das öffentliche Tierheim von Bistrita, Rumänien, gebracht. Dort saß er zwei Jahre lange im Zwinger. Wir ließen Hidalgo in eine Pension in Rumänien umsetzen und er zeigte sich hier als angenehmer Zeitgenosse, der sich mit Menschen und allen Artgenossen sehr verträglich zeigte. So bekam er die Chance, in die Schweiz auszureisen, wo er sich aktuell befindet.

Hidalgo ist etwa 5 Jahre alt und hat eine mittlere Größe. Seine Schulterhöhe liegt bei etwa 55 cm und sein Gewicht wird um die 30 kg liegen. Hidalgo ist ein American Staffordshire Terrier-Mix. Diese Rasse gilt als loyal, hingebungsvoll, tapfer und aufmerksam. Hidalgo ist verträglich mit anderen Hunden, in seiner Pension sind Hunde von 1,8 kg bis 40 kg vorhanden und es klappt mit allen gut. Außerdem lebt er dort mit Hühnern, die er gar nicht beachtet und mit ihnen friedlich zusammen lebt. Er ist auch zu den Menschen freundlich. Dennoch sollte er in erfahrene Hände, die ihn konsequent, souverän aber mit positivem Erziehungsstil halten und trainieren. Hidalgo hat schon viel in seinem Leben erlebt, aber auch genauso viel verpasst. Er wünscht sich nichts sehnlicher, als ein artgerechtes Leben und Menschen die ihm Vertrauen und Respekt entgegen bringen und ihm das Hunde 1*1 beibringen und zeigen. Optimalerweise haben seine Interessenten bereits Erfahrung mit seiner Rasse gemacht.

Aufgrund seiner Rasse kann Hidalgo leider nicht nach Deutschland vermittelt werden, da er ein Kategorie-1-Hund ist und die Einfuhr nach Deutschland somit verboten ist.

Unser Hidalgo ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er besitzt seinen EU-Heimtierausweis und wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt. Gerne kann er auch vorab besucht werden.

Schenkst du Hidalgo ein tolles Leben?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden