ILSEBILL – ca. 7 – 9 Monate

ILSEBILL – ca. 7 – 9 Monate

88313 Lindau. Ilsebill hat Glück und darf im März noch in ihre Pflegefamilie nach Lindau reisen!

Ihre Geschichte:

Baia Mare, Rumänien. Unsere kleine Ilsebill, ist so gar nicht, was sie will…

Kleine Ilsebill, seit Oktober sind meine Gedanken bei Dir. Erst kürzlich von den Hundefängern ins Public Shelter Baia Mare gebracht, kauerst Du zitternd in der Ecke, ein kleines Häufchen „Rühr mich nicht an“. Zwar warst du interessiert an den Leckereien, die wir Euch anboten, aber Du konntest Dich nicht überwinden, etwas aus unseren Händen zu nehmen. Die Angst war zu groß und der Lärm und die vielen Menschen für so ein zartes Mädchen einfach nur unheimlich. Angebellt hast Du uns und deine kleinen Zähnchen hast Du uns gezeigt, damit nur ja keiner auf die Idee kommen mag, Dich anzufassen. Paul erzählte, Du seiest vielleicht gerade mal 7-9 Monate alt.  Was hat so ein kleines und zartes Wesen wie Du hier überhaupt verloren?

Im Dezember kam ich wieder auf Besuch und mein Weg führte mich erwartungsvoll zu Dir. Wie mag sich die kleine Maus wohl entwickelt haben?  Anfangs standest Du noch an der Zwingertüre und belltest mich an. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass Du mich vielleicht erkannt haben könntest und ich las auch ein wenig Freude in Deiner Körperhaltung. Ich trat in Euren Zwinger hinein und Du begannst mich vorsichtig zu umspielen. Ich kam noch ein paar Mal in den zwei Tagen und bei meinem letzten Besuch geschah das wunderbare für mich. Ich durfte Dich vorsichtig berühren. Und es gefiel Dir. Es gefiel Dir immer mehr und Du konntest dann gar nicht mehr genug bekommen vom Streicheln und Kraulen. So stolz sahst Du aus, dass Du Dich überwunden hast.

Ich durfte ein ganz kleines Stückchen Deines Weges mit Dir gehen, kleine Ilsebill und mein größter Wunsch ist es, eine Familie für Dich zu finden, die Dir mit der nötigen Geduld begegnen und Dir helfen wird, ein glückliches und altersgerechtes Hundeleben zu führen.
Man sieht Dir an der Nasenspitze an, dass Du eigentlich ein ganz freches kleines Hundemädchen bist, dass bereit ist voll durchzustarten. Um sie ein wenig auf ihr weiteres Leben vorzubereiten, haben wir sie nun in eine Pension umsetzen lassen. Das kann aber ein Leben in einer Familie nicht ersetzen. Ein Ersthund an ihrer Seite kann ihr sicher helfen und ihr etwas Sicherheit geben. Wir wissen mittlerweile auch, dass sie vor Frauen weniger Angst hat als vor Männern.
Rodica, die im Shelter arbeitet, durfte sie jetzt auch schon in den Arm nehmen. Wie so oft: es muss einfach mal ein Anfang gemacht werden. Und es ist immer wieder erstaunlich, dass selbst Hunde in diesem schlimmen Umfeld durchaus in der Lage sind, Fortschritte zu machen, wenn nur jemand da wäre, der auch die nötige Zeit dafür hätte.

Unsere kleine Ilsebill möchte weder ein Schloss noch möchte sie Päpstin werden wie ihre Namensvetterin aus dem Märchen der Gebrüder Grimm. Klein-Ilsebill will nur Sicherheit und ein liebevolles Zuhause haben, wo sie endlich zur Ruhe kommen und aufblühen kann. Unsere Maus ist ungefähr 40-45 cm groß und sehr zart und aktuell viel zu mager.  In ihrem Zwinger lebte sie mit zwei Rüden, denen sie das Futter aus dem Maul stehlen durfte. Man könnte auch sagen, sie hatte ihre Jungs durchaus im Griff, da die beiden es anstandslos geschehen ließen ohne sie zu maßregeln.

Ilsebill reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht in ihr Zuhause. Sie besitzt ihren EU-Heimtierausweis und wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

Wirst du Ilsebills neuer Weggefährte?

Vielen Dank an Janet K.! Du hast eine monatliche Patenschaft für Ilsebill übernommen und begleitest sie so auf ihrem Weg in eine Endstelle!