ISABELL – ca. 8 Monate

ISABELL – ca. 8 Monate

Bistrita, Rumänien. Isabel, die verlorene Seele… Es schmerzt uns sehr, die schöne Junghündin Isabel in diesem Zustand zu sehen: sie ist erstarrt vor Einsamkeit und Angst, traumatisiert vom Leben in diesem lauten, tristen Alltag im öffentlichen Shelter. Isabel traut sich nicht aus ihrer Hütte heraus, daher ist es leider aktuell nicht möglich, mit ihr in Kontakt zu treten und sie aus diesem Zustand mit Training und Zuwendung herauszulocken.

Die etwa 8 Monate alte Hündin hat in ihrem Leben noch nichts anderes als das Shelterleben kennenlernen dürfen. Mit etwa 2 Monaten wurde sie gemeinsam mit ihrer Mama Wusel von den Dog Catchern ins Shelter gebracht. Die Mutter konnte glücklicherweise bereits vermittelt werden, aber Isabel musste zurückbleiben. Sie teilt sich nun einen Zwinger mit anderen Hunden, mit denen sie sich gut versteht. Die Kleine hat zu uns Menschen in der stressigen Shelterumgebung noch kein Vertrauen fassen können. Sie muss so schnell wie möglich raus aus dem Zwinger, um sich noch gut entwickeln zu können.

Isabel ist ca. 55 cm groß. Sie ist eine wunderschöne Hündin, ein ungeschliffener Rohdiamant, den man mit Samthandschuhen und viel Geduld und Empathie anfassen muss. Für die Süße suchen wir ein hundeerfahrenes, empathisches Zuhause, in dem sie in ihrem eigenen Tempo ankommen darf. Wir wünschen uns für sie einen geduldigen, freundlichen und liebevollen Umgang von erfahrenen Menschen, die keine Erwartungen an sie haben und die sich von Rückschritten nicht beeindrucken lassen. Kinder sollten bereits älter sein und einen respektvollen und verantwortungsvollen Umgang mit Hunden kennen. Isabel wünscht sich ein ruhiges Zuhause, eher ländlich, mit genug Rückzugsmöglichkeiten, falls es ihr zu unruhig wird. Sie sollte stets selber das Tempo vorgeben dürfen und entscheiden können, was für sie machbar ist oder nicht. Ein souveräner Ersthund könnte ihr die Eingewöhnung erleichtern, das ist aber kein Muss für die Vermittlung. Feste Abläufe, viel Routine und Rituale sind sehr wichtig für sie, da dies Sicherheit und Halt gibt. Außerdem so wenig wie möglich wechselnde Situationen oder fremde Menschen.

Isabel braucht Respekt, Verständnis und Fürsorge. So hat sie die Möglichkeit Vertrauen in uns Menschen zu fassen und sich zu einer entspannten treuen Begleiterin zu entwickeln. Isabel ist mit ihren 8 Monaten am Beginn der Pupertät. Die Hormone spielen verrückt und es herrscht oft Chaos im Kopf. Hier ist es wichtig, dem Schützling mit Liebe und jeder Menge Geduld beiseite zu stehen. Mit einer Erziehung, die auf positiver Verstärkung basiert, setzt man den Grundstein für eine gute Bindung und tiefes Vertrauen. Der Besuch einer Hundeschule ist besonders in dieser Phase hilfreich für die Entwicklung. Das ist mit ihr aber natürlich erst möglich, wenn sie sich einigermaßen sicher fühlt in ihrer neuen Umgebung. In einer Hundeschule kann sie unter Aufsicht mit Fellkumpels herumtollen, positive Erfahrungen sammeln und gemeinsam mit ihrem Menschen das Hunde-ABC trainieren. Das macht nicht nur Spaß, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Hund und Mensch.

Vermutlich hat die Süße Herdenschutzhundeigenschaften in sich, die sich vermutlich zeigen werden, wenn sie in ihrem neuen Zuhause angekommen ist und sich eingelebt hat. Toll wäre für sie, wenn ihre neuen Besitzer ein eingezäuntes Grundstück oder einen Hof hätten. Herdenschutzhunde sind eigenständige Persönlichkeiten, die Konsequenz und Einfühlungsvermögen durch den Besitzer voraussetzen und die Fähigkeit, sich mit einem intelligenten, selbständig handelnden Hund auseinander setzen zu können. Sie bringen viele tolle Eigenschaften mit, sind aber keine Kommando-Empfänger, wie z.B. Hütehunde. Menschen, die bereits Erfahrung mit Herdenschutzhunden gemacht haben, wollen keine anderen Rassen mehr, da sie sehr treue und loyale Begleiter sind.

Sie haben ein sehr ruhiges und sanftes Gemüt, sind aber auch sehr wachsam. Unsere schöne, arme Isabel ist ein Notfall, wir hoffen so sehr, daß sie bald eine Pflege-oder Endstelle findet, damit dieser Zustand bald ein Ende hat.

Isabel ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro kann die hübsche Maus schon im nächsten Transport zu euch reisen.

Vielen Dank an Stephanie S.! Du hast der schüchternen Isabel diesen schönen Namen gegeben!

Lieben Dank Ulrike T.! Du unterstützt Isabell mit einer monatlichen Patenschaft und begleitest sie auf ihrem Weg.
Vielen Dank Ulrike T.! Auch du unterstützt Isabell mit einer monatlichen Patenschaft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden