JUNO – ca. 1 – 2 Jahre

JUNO – ca. 1 – 2 Jahre

24223 Schwentinental. Juno hat Glück und kann im März in ihre Pflegestelle ziehen! Von dort aus sucht sie ihr Zuhause!

Ihre Geschichte:

Busag, Rumänien. JUNO! Du solltest Herzen brechen und nicht einsam im Zwinger sitzen. Hey, du! Ja, genau, du! Erobert Juno dein Herz?

Ach Juno. Liebe Juno. Du bist gerade mal ein bis zwei Jahre alt und hast noch nicht Liebe, Vertrauen und Sicherheit erlebt. Du hast noch nicht erlebt, wie es ist, eine dich liebende Familie zu haben. Du hast noch nicht erlebt, wie es ist, wenn sich morgens jemand freut, dass du da bist. Du hast noch nicht erlebt, dass dich abends jemand in den Schlaf kuschelt. Du hast noch nicht erlebt, dass du um deinetwillen geliebt wirst. Bedingungslos. Nur, weil du da bist. Nur, weil du du bist. Aber all das wünschen wir dir so sehr und von Herzen.

Juno hatte zumindest ein bisschen Glück. Sie muss nicht weiter um sein Futter kämpfen. Sie muss nicht mehr den Autos ausweichen oder gar um ihr Leben fürchten. Aber sie muss nun im Zwinger leben. Sie muss frieren und sie muss dem Schnee und der eisigen Kälte trotzen.

Für so eine junge und aufgeweckte Hundedame ist das auch eine Art Friedhof. Juno sollte fetzen, laufen, wälzen, toben und im Schnee spielen und nicht in einer nicht insolierten Hütte unterm Schnee vergraben sein.

Juno ist ein absoluter Sonnenschein und ist einfach nur toll und liebenswert. Schaut euch diese ausdrucksvollen und einzigartigen Augen an. Darin sind wir versunken und sie hat uns dabei tief berührt. Sie ist zuerst ein bisschen schüchtern und dann sehr aufgeschlossen und gewann unser Herz sofort mit ihrer zuckersüßen Art. Verträglich mit anderen Hunden, egal ob Weibchen oder Männchen. Sie ist umgänglich, lieb und einfach Zucker. Juno ist 45 bis 50 cm groß.

Für unsere Juno wünschen wir uns liebevolle Menschen, die ihr die Geduld, Liebe und Sicherheit geben können, die sie jetzt braucht. Und das für den Rest ihres Lebens. Ihr das Hunde-Einmaleins beibringen und ihr mit positiver Bestärkung die Richtung weisen. Die Abenteuer mit ihr erleben wollen, die ihr helfen in unserer Welt zurecht zu kommen und sie einfach lieb haben.

Denn für Juno wird das Leben in einem Haus oder einer Wohnung noch völlig neu sein. Geräusche, die für uns völlig normal sind, können sie in den ersten Wochen verunsichern. Auto fahren, durch Türen gehen, Pippi draußen machen und ein eigenes Bettchen haben: All das muss Juno noch lernen. Doch mit Empathie, liebevoller Anleitung und Gewöhnung wird Juno ein toller Begleiter sein und ihrer Familie wunderbare gemeinsame Erlebnisse und Zuneigung schenken.

Unsere Juno sucht eine Familie, die mit ihr durch dick und dünn geht. Auch wenn sie vermutlich gerade mitten in der Pubertät steckt. Wenn dann mal angekommen, wird sie bereits Gelerntes in Frage stellen und ihre Grenzen austesten. Aber das ist mit Humor, Geduld, Empathie und positiver Bestärkung und Anleitung gut gemeinsam zu meistern.

Juno kann im Januar gechipt, kastriert, geimpft, entwurmt, entfloht und mit EU-Heimtierausweis in ihre neue Familie ziehen. Sie wird nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

Juno freut sich auf Familienanschluss und Streicheleinheiten. Auf artgerechte Beschäftigung und Sicherheit. Hat sie dein Herz auch im Sturm erobert?

Vielen Dank an Birte S. für die Übernahme der Namenspatenschaft! Der erste Schritt in ein neues Leben!