KOJAK – ca. 3 Jahre

KOJAK – ca. 3 Jahre

Bistrita, Rumänien. Kojak – Einsatz in Manhattan…äh Bistrita. Ja, ein Krimi ist auch das Leben unseres Kojak und wir hoffen so sehr auf ein Happy End! Kojaks Leben auf der Straße wurde durch die Hundefänger in Bistrita beendet. Sie haben ihm seine Freiheit genommen. Bisher konnte er laufen, soweit ihn seine Beinchen trugen. Und nun ist er gefangen im öffentlichen Shelter von Bistrita. Nun ist Kojaks Leben fremdbestimmt und er muss sich fügen. Er kann nicht mehr entscheiden, wohin er gehen möchte und wann er sich wo was zu fressen sucht. Nun ist er auf die ehrenamtlichen Helfer im Shelter angewiesen – und die haben einfach zu wenig Zeit für ihn. Denn neben Kojak leben hier noch etwa 160 andere Hunde….

Unser Kojak ist ein hübscher Rüde, der auf etwa 3 Jahre geschätzt wird. Er hat mit ca. 47 cm eine angenehme mittlere Größe und dabei eine zarte Statur. Er ist schüchtern und er vertraut den Menschen nicht sofort. Warum sollte er auch? Schließlich warten es die Menschen, die ihm sein bisheriges Leben genommen haben. Wenn er doch nur wüsste, dass sich dahinter auch die große Chance seines Lebens verbirgt: Ein kuscheliges Zuhause, mit Menschen die ihn in sein Herz schließen und ihm zeigen, wie toll ein artgerechtes Hundeleben ist. Mit den Hunden im Shelter kommt Kojak gut aus.

Wir wünschen uns für diesen sensiblen Rüden Menschen, die ihm mit Ruhe und Bedacht zeigen, wie schön diese Welt sein kann. Kojak sollte man niemals zu irgendwas zwingen und ihm stets mit einem positiven Erziehungsstil begegnen. Er wird etwas Zeit brauchen, um Vertrauen in seine neue Familie zu fassen. Aber hat man sein Herz erobert, gehört es einem für immer! Schritt für Schritt sollten seine zukünftigen Menschen mit ihm den Weg gehen und ihm die Zeit geben, die er braucht. Das Tempo entscheidet Kojak. Er sucht ein ruhigeres, stabiles Zuhause und Menschen die Empathie, Geduld und Wille besitzen, ihn in sein neues Leben zu führen. Ein souveräner Ersthund könnte Kojak die Eingewöhnung erleichtern, dies ist aber keine Bedingung für eine Vermittlung. Kinder sollten in jedem Fall schon älter und hundeerfahren sein.

Unser Kojak ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er besitzt einen EU-Heimtierausweis und wird nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt. Auch eine Pflegestelle könnte da Sprungbrett in ein neues Leben sein.

Wer schreibt Kojaks Krimi zu Ende und schenkt ihm ein Happy End?

Vielen Dank Stephanie S.! Du hast Kojak seinen Namen geschenkt!