LEO – Dreibein – ca. 12 Jahre

LEO – Dreibein – ca. 12 Jahre

Viele Jahre schlug sich unser Dreibeiner Leo in Rumänien durch. Sein rechtes Vorderbein musste amputiert werden und lange wurde der hübsche Chow Chow Mix übersehen.

Bis im Juni dieses Jahres sein Glückstag kam: Leo fand einen Gnadenplatz. Leo wurde auf Händen getragen, und das zum Schluss sogar wortwörtlich.

Leo war gebeutelt vom Leben und doch so ein großer Kämpfer. Mit seinen drei Beinchen hüpfte er schnell in die Herzen seiner Familie. Alles, wirklich alles, haben sie für ihn gegeben und sind mit ihm durch dick und dünn gegangen. Doch Leo wurde schwächer und schwächer. Jeder Bissen der ihm gut getan hätte wurde zu einem Kampf. Es wurde schneller als wir alle hofften klar: Leos Buch ist zu Ende geschrieben. Sein letztes Kapitel war gefüllt mit Liebe. Mit einer Familie, die ihm das schenkte, wonach er sein Leben lang auf der Suche war.

Der stolze Leo hat seine letzte Reise angetreten. Wir sind unfassbar traurig und immer noch geschockt, wie schnell plötzlich alles ging.

Lieber Leo, du warst so ein wunderbarer Hund. Du wirst schmerzlich vermisst. Du warst ein großer Kämpfer, der die Herzen der Menschen erwärmt hat. Ein kleiner Trost bleibt: Du konntest voller Würde von uns gehen. Du wurdest geliebt und warst nicht alleine. Du bist mit dem Gefühl von unendlicher Glückseligkeit von uns gegangen.

Liebe Angela und Familie…ihr wart es, die Leo all das geschenkt haben. Ein Leben voller Liebe, Vertrauen und Fürsorge. Mit einer Selbstverständlichkeit habt ihr für diesen Hund gekämpft und hättet euer letztes Hemd für ihn gegeben. Neben Thunfisch und Schafkäse habt ihr sein letztes Kapitel mit unglaublich vielen Glücksmomenten gefüllt. In nicht ganz 5 Monaten habt ihr sein Leben um so viel bereichert und seid mit ihm gemeinsam durch Höhen und Tiefen gegangen. Und ihr habt ihn verstanden. Ihr habt in seinen Augen gesehen, dass das Kapitel zu Ende ist. Bis zum Schluss wart ihr bei ihm und seid mit ihm diesen schweren Weg gegangen. Unsere Dankbarkeit dafür können wir nicht in Worte fassen.

Leo, du wirst schmerzlich vermisst. Hätte es noch einen Funken Hoffnung gegeben – wir hätten alles für dich getan.

Pass gut auf uns auf, auf deiner Wolke. Machs dir gemütlich und fühl dich genauso gut gebettet wie bei Angela und ihrer Familie. Sie haben dir den Himmel auf Erden geschenkt. Und nun bist du dem Himmel ganz nah und konntest glücklich von uns gehen. Wir hoffen sehr, dass du deinen Frieden gefunden hast.

Ruhe in Frieden, toller Leo. Love goes on…

Seine Geschichte:

Busag, Rumänien. Vergessene, verlorene Seelen…. Leo ist einer davon. Seine Geschichte beginnt vor etwa 10 Jahren. Damals werden unsere rumänischen Kollegen zu einem schwer verletzten Hund gerufen, der wie so viele am Straßenrand liegen gelassen wurde, nachdem man ihn angefahren hat. Es ist Leo, dessen rechtes Vorderbein komplett aufgerissen ist. Es muss noch am selben Tag amputiert werden. Liebevoll kümmert sich eine ältere Dame um ihn, die in Busag ein kleines privates Shelter betreibt. Sie päppelt ihn auf und Leo lernt, mit 3 Beinen zurecht zu kommen. Da hier auch weitere etwa 40 Hunde leben, kann man schnell sein soziales Wesen erkennen. Er versteht sich mit allen.

Eines Tages wird er lokal adoptiert. Es scheint ein schönes Zuhause zu sein. Aber Leo vermisst sein großes Rudel und die alte Dame, die ihn so liebevoll umsorgt hat. Er reißt an den Zäunen, so lange bis er entkommen kann. Und er rennt und rennt….auf drei Beinen…zurück nach Busag. Völlig entkräftet kommt er dort an und wird liebevoll empfangen. So lebt er hier nun seit 10 Jahren.

Nun, jeder denkt nun wohl: Das ist doch schön, er soll doch dort bleiben, wenn er dort glücklich ist. Aber da gibt es einen Haken, nein eigentlich sind es mehrere:

Leo ist alt geworden, die Hunde leben dort im Freien und die letzten Winter haben ihre Spuren hinterlassen. Leo sieht ständig Hunde kommen und gehen. Es sind viele junge Hunde hier, aber Leo will manchmal einfach etwas mehr Ruhe. Menschen sieht er hier nur 2x am Tag. Und er liebt es so sehr, gestreichelt und gekuschelt zu werden. Er soll hier nicht seine letzten Jahre verbringen, nicht mehr frieren im Winter, nicht mehr um Futter kämpfen müssen.

Unser Leo ist vom Wesen her ein sehr ruhiger Hund, zu Menschen und Artgenossen sehr freundlich. Allerdings kennt er ein Leben im Haus noch nicht. Es wäre sicher einfacher für ihn, wenn er einen direkten Zugang zu einem Garten hätte. Auch sollte er im letzten Zuhause keine Treppen laufen müssen. Wir suchen für unseren Hundeopi ein letztes, liebevolles, ruhiges und geduldiges Zuhause.

Leo hat so viel Liebe zu schenken. Schenkst du ihm ein Zuhause und einen friedvollen Lebensabend? Unser Leo ist möglicherweise ein Chow-Chow–Mix, etwa 12 Jahre alt und ungefähr 45 -50 cm groß.

Leo reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und besitzt einen EU- Heimtierausweis.  Er wird nur nach positiver Vorkontrolle auf einen Gnadenplatz vermittelt.

Leo sieht nicht nur aus wie ein Löwe….er hat auch gekämpft wie ein Löwe. Zeigst du ihm, dass sein Kampf sich gelohnt hat?

Vielen Dank Bianca S.! Du hast eine monatliche Patenschaft für Leo übernommen und begleitest ihn so auf seinem Weg!