LEXA – ca. 4 – 5 Monate

LEXA – ca. 4 – 5 Monate

Baia Mare, Rumänien. Als wir im Februar das öffentliche Shelter in Baia Mare besuchen, bitten uns die rumänischen Kollegen um Hilfe. Seit einigen Tagen versuchen sie, einen Welpen einzufangen, der neben seiner toten Mutter verweilt. Direkt an einer Schnellstraße. Allerdings ist das Hundekind sehr ängstlich uns Menschen gegenüber. Wir machen uns also auf den Weg.

Am Unfallort angekommen bietet sich uns ein trauriger Anblick. Direkt am Straßenrand sitzt Lexa, ein etwa 4 – 5 Monate altes Hundekind, direkt neben seiner toten, geliebten Mutter. Ich nähere mich und sehe, wie Lexa immer wieder ihrer Mama über das Gesicht leckt. So als wolle sie sagen: „Mama, wach auf…was ist mit dir? Ich hab Angst. Steh auf. “ Doch sie bewegt sich nicht mehr. Es kostet einige Zeit und Geduld, bis wir Lexa schließlich in unserer Obhut haben. Lexa ist total erschöpft, tagelang hat sie über ihre tote Mutter gewacht. Gefährlich nah an der sehr stark befahrenen Straße. Tag und Nacht. Ganz alleine. Nun ist sie in Sicherheit.

Wir bringen sie ins Shelter, in den Krankenraum. Hier ist es verhältnismäßig ruhig und warm. Sie soll hier erst einmal zur Ruhe kommen. Als wir am nächsten Morgen wieder nach ihr schauen, der nächste Schock: Lexa hat hohes Fieber. Sie muss sofort in die Klinik. Wir bangen den ganzen Tag. Dann Entwarnung, Lexa ist über den Berg. Und am nächsten Tag freut sich das süße schwarze Hundemädchen sogar schon sehr, als wir den Raum betreten. Sie ist den anderen Hunden hier zwar anfangs zurückhaltend, aber schließlich siegt die Neugier und sie erkundet den Raum.

Unser hübsches Hundemädchen ist aktuell etwa 30 cm groß, sie wird sicher noch um einiges wachsen. Lexa lässt sich streicheln und tragen, aber man merkt, dass es ihr noch sehr fremd ist. Wir wünschen uns für sie geduldige Menschen, die es ruhig angehen lassen. Auch wird der kleine Schatz noch in die Pubertät kommen, wenn sie erst einmal angekommen ist. Das Leben in einem Haus kennt sie nicht. Aber mit etwas Geduld wird sie sich sicher schnell eingewöhnen, denn sie ist ja eine neugierige kleine Hundedame.

Lexa reist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und besitzt einen EU- Heimtierausweis. Sie wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 325 Euro vermittelt.

Lexa wird noch einige Zeit brauchen, das Erlebte zu vergessen. Hilfst du ihr dabei?

„If there ever comes a day, when we can’t be together, keep me in your heart, I will stay there forever.” (Winnie the Pooh)

Vielen Dank an Eileen S.! Du hast Lexa ihren wunderschönen Namen gegeben und ihr so geholfen, den Weg in ein neues, sorgenfreies Leben voller Liebe zu gehen. Mit einer monatlichen Patenschaft begleitest du sie auf diesem Weg.