LORD – ca. 1 Jahr

LORD – ca. 1 Jahr

Cluj, Rumänien. Lord ist ein bildhübscher Cane Corso Rüde – groß, muskulös, liebevoll, verspielt, freundlich ein rund um toller Hund. Er wurde als Welpe von einer lieben Dame vor dem Shelter gerettet und wohnt seitdem bei ihr, zusammen mit vielen anderen Hunden. Leider muss sie sich jedoch aufgrund Probleme mit dem Vermieter von einigen Hunden schweren Herzens trennen und hat uns um Hilfe gebeten.

Lord hat gegenüber vielen Hunden aus Rumänien einen großen Vorteil – er weiß schon wie das Leben in einem Haushalt funktioniert und ist auch stubenrein, läuft an der Leine und kennt somit schon ein wenig das „normale“ Leben, welches unsere Hunde in Deutschland führen.

Er ist ca. 1 Jahr alt, ca. 65 cm groß und vermutlich rund 50 kg schwer und somit ein großer, schwerer Rüde, typisch Cane Corso eben. Er ist Menschen und Hunden gegenüber super freundlich und versteht sich mit allen und jeden – sogar mit Katzen und zeigt keinerlei Auffälligkeiten im Rudel. Er liebt seine Spielsachen und das Kuscheln mit seinen Menschen sehr.

Der Cane Corso gilt als besonders liebevoller, anhänglicher Familienhund, ruhig und freundlich. Jedoch ist der Wach- und Schutztrieb dieser Rasse auch ein wesentlicher Teil seiner Genetik, dieser lässt sich doch sehr gut mit einem positiven, konsequente Erziehungsstil und Umgang kontrollieren.

Wir wünschen uns für Lord ein liebevolles Zuhause, dass ihm auch den Rest dieser Welt zeigt und ihm stets ein treuer Begleiter ist und ihm beim weiteren Erwachsen werden hilft. Cane Corso gehören zu den spätreifen Rassen, das heißt sie entwickeln sich körperlich und geistig langsamer als kleinere Rassen, in etwa 2 – 3 Jahre.  Lord wird sich sicher Mühe geben, alle neuen Regeln so schnell wie möglich zu verstehen – und trotzdem sollte man über das ein oder andere Malheur getrost hinwegsehen.

Seine jetzige Familie wünscht sich auf jeden Fall eine Familie mit Garten für Lord, damit er auch mal ohne Leine toben kann. Über den Besuch einer Hundeschule und angemessene geistige und körperliche Auslastung würde sich das Riesenbaby sicherlich sehr freuen und jede Menge Spaß daran haben.

Lord reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er bringt seinen EU-Heimtierausweis mit und kann nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro in seine Familie reisen.

Wo sind die Cane Corso Fans, die dem Riesenbaby eine Chance auf ein schönes Leben geben?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden