MAILOW – ca. 2 Jahre

MAILOW – ca. 2 Jahre

Baia Mare, Rumänien. Bei unserem letzten Besuch im öffentlichen Shelter werden wir Zeugen, wie zwei Hunde von ihren Besitzern abgegeben werden. Ein Hundemädchen bringen sie in einem zugebundenen Sack und Mailow ziehen sie mit Gewalt an der Leine hinter sich her. Sie bringen ihre eigenen Hunde sogar bis in den Zwinger, streicheln noch einmal kurz über ihr Fell, um dann das Shelter zu verlassen, ohne mit der Wimper zu zucken, ohne sich noch einmal umzudrehen.

Uns verschlägt es den Atem. Es schnürt uns die Kehle zu, als wir mit ansehen müssen, wie die beiden Hunde ihren Menschen hinterher schreien, gegen das Gitter springen. Was ist passiert? Sie verstehen die Welt nicht mehr. Während sich das Mädchen verstört in der Hütte versteckt , bleibt der schöne Mailow eng an das Gitter des Zwingers gepresst, den Blick immerzu auf den Ausgang gerichtet, durch den ihn soeben seine geliebten Menschen verlassen haben. So liegt er erstmal eine Weile da, verlassen, unendlich traurig, Angst vor der Ungewissheit, wie es nun weiter geht. Dieser Anblick brennt sich ins Herz. Sofort schauen wir nach den beiden.

Mailow begegnet uns absolut freundlich und dankbar für jede Streicheleinheit. Er legt sich auf den Rücken, verteilt Küsschen und zwischendurch geht er immer wieder kurz zur Hundehütte, um nach seinem Mädchen zu schauen. Im Laufe des Tages kümmert sich eine Kollegin immer wieder um ihn , am nächsten Tag frisst Mailow auch endlich wieder. Aber man merkt , wie unglücklich er hier ist, wie verlassen er sich fühlt. Jedesmal, wenn jemand an seinem Zwinger vorbei geht , springt er hoch , um auf sich aufmerksam zu machen . Wenn man ihn durch die Gitterstäbe streichelt, drückt er sich fest gegen das Gitter, möchte am liebsten hindurch kriechen. Dann der Supergau. Mailow und seine Hundefreundin sind (wie leider so viele in diesem Land) nicht kastriert, und sie müssen getrennt werden . Mailow ist am Boden zerstört. War er doch die letzten zwei Jahre immer an ihrer Seite. Nicht nur von seinen Menschen, nun auch von seiner Partnerin getrennt, fristet er nun dem Shelteralltag. Den Blick immer auf den Ausgang gerichtet, und jedem Menschen zugetan, der sich ihm nähert.

Mailow ist ein wunderschöner Husky-Mix-Rüde , etwa 2 Jahre alt und etwa 50—55 cm groß und etwa 20 kg schwer. Er ist sehr freundlich, leider aber futterneidisch, hieran müsste gearbeitet werden und aus diesem Grund sollte er auch nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden . Ansonsten ist der schöne Bub ein treuer Partner, der jetzt unbedingt Stabilität braucht.

Mailow reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und besitzt einen EU – Heimtierausweis. Er wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

Wo sind die Menschen auf die er sich verlassen kann? Wer rettet diese verlassene Seele aus seinem Albtraum ?

Vielen Dank an Jenny H.! Du hast Mailow seinen Namen geschenkt!
Vielen Dank auch an Franzi B.! Du hast eine monatliche Patenschaft für Mailow übernommen und begleistet ihn so auf seinem Weg!