Mino heißt jetzt Milo und hatte Glück! Er durfte in seiner Pflegefamilie bleiben 🙂
Wir wünschen ihm alles Gute und ein langes und erfülltes Hundeleben!
Seine Geschichte:
Der kleine Mino wurde in Bistrita, Rumänien, auf der Straße entdeckt. Er hielt sich in der Nähe eines Wohnhauses auf, wo er hoffte, etwas zu fressen zu bekommen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dieser kleine Mann ausgesetzt wurde. Leider können wir zum momentanen Zeitpunkt keinerlei weitere Info geben, außer dass er sehr zutraulich ist und sofort kommt, wenn man ihn ruft. Da die Straßen Rumäniens alles andere als sicher sind (schon gar nicht für so einen kleinen und lieben Kerl wie Mino), suchen wir dringend nach einer Pflege- oder Endstelle, damit Mino nach Deutschland einreisen kann.
Mino versteht sich sehr gut mit weiblichen Artgenossen. Mit anderen Rüden versteht er sich aber leider nicht sehr gut.
Mino ist geimpft, gechipt und kastriert. Er befindet sich bereits in seiner Pflegestelle in München.
Wer schenkt dem kleinen Kerl sein Herz?
04.03.2014: Aus Sicherheitsgründen wurde Mino ins öffentliche Tierheim Bistrita gebracht. Dort ist er zumindest sicher, aber er leidet sehr unter der Enge und muss dringend dort raus.