POPEYE – ca. 4 Jahre

POPEYE – ca. 4 Jahre

Baia Mare, Rumänien. Popeye – harte Schale, weicher Kern!

Popeye ist uns bei unserem letzten Besuch sofort aufgefallen. Mit seinen Kulleraugen sah er uns traurig durch die Gitterstäbe an. Popeye ist vermutlich ein Staffordshire-Mischling und diese Hunde haben auch in Rumänien keinen guten Ruf. Dabei ist er so ein lieber Kerl! Kaum betraten wir den Zwinger wurden wir freudig begrüßt und bekuschelt. Er drückte sich ganz fest an uns, so als würde er uns nie wieder loslassen wollen. Diese Hunde haben es aufgrund von Vorurteilen schwer, doch wir möchten Popeye so gerne aus dem Shelter herausholen! Seit 5 Monaten lebt er bereits hier und es wird immer kälter. Mit seinem kurzen Fell wird der Winter für ihn sehr hart werden.

Popeye ist ca. 4 Jahre alt. Mit seinen ca. 60 cm hat er eine eher große Größe.  Menschen gegenüber ist er eine echte Schmusebacke. Er kennt das Geschirr und läuft auch schon super an der Leine! Leider ist er nicht verträglich mit anderen Hunden, weshalb wir für ihn ein Zuhause als Einzelprinz suchen. Wir sind uns sicher, dass Popeye in einer einfühlsamen Familie ganz wunderbar aufblühen würde, wenn er endlich einen warmen und sicheren Platz hätte.

Leider erlauben die Einreisebestimmungen nicht, dass Popeye in Deutschland seine Familie finden darf. Deshalb suchen wir einen Platz für ihn in der Schweiz, in Österreich oder in anderen Ländern, in die er ohne Probleme einreisen dürfte.

Wir wissen nicht viel über Popeyes Vergangenheit. Aber er hat vorher vermutlich noch nicht in einem Haushalt gelebt und weiß daher nicht, wie man sich dort verhält. Man sollte ihm Ruhe geben und ihn nicht bedrängen. Er wird seine Zeit brauchen, um anzukommen, doch er wird die Regeln eines Haushaltes bestimmt schnell verstehen. Unser schlauer Bub ist ein aktiver Hund, der sich bestimmt über große Gassirunden freut. Aber auch mentale Auslastung darf nicht zu kurz kommen. Über den Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule würde Popeye sich sehr freuen!

Wir wünschen uns so sehr, dass sich jemand Popeye annimmt und er endlich das kalte Shelter verlassen darf. Er ist uns sehr ans Herz gewachsen und wir wünschen uns, dass er trotz aller Vorurteil zeigen darf, was er für ein wundervoller, verschmuster Hund ist.

Unser Popeye ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er besitzt seinen EU-Heimtierausweis und wird nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

Darf Popeye dir sein Herz öffnen?

Vielen Dank Marion R.! Du hast mit deiner Namenspatenschaft den Startschuss in ein neues Leben gegeben!
Vielen Dank Angela G.! Du unterstützt Popeye mit einer monatlichen Patenschaft! Und nochmal danke Angela G.! Du unterstützt uns auch bei den Pensionskosten für Popeye! <3

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden