PUKRA – ca. 6 Jahre

PUKRA – ca. 6 Jahre

Baia Mare, Rumänien. „Hallo, ich bin Pukra und ich möchte mich heute bei euch vorstellen.

Also zuallererst möchte ich ‚Danke‘ sagen – Danke dafür, dass du dir mein Profil anschaust. Denn ich weiß, dass das leider nicht sehr viele Menschen tun. Wieso? Na, weil ich ein viel zu großer Angsthase bin – und Angsthasen will niemand. Das macht mich wirklich sehr traurig, denn ich bin nicht die einzige hier…

Wieso habe ich denn so Angst? Na, das ist schwierig zu sagen. Ich habe ja nun schon ein paar Jahre auf dem Buckel und schon einiges erlebt. Was genau, das kann ich niemandem so richtig erzählen. Meine neue Familie sollte dementsprechend vorbereitet sein, dass ich schon durch die Hölle auf den Straßen Rumäniens gegangen bin und Tag und Nacht übers Überleben gekämpft habe. Bis ich eines Tages hier gelandet bin – in der Hoffnung, dass jemand diesen Alptraum für mich beendet.

Was gibt’s noch so über mich zu wissen? Ich bin ca. 55 cm groß und werde auf 6 Jahre geschätzt. Das heißt, dass ich eigentlich noch mein halbes Leben vor mir habe und das möchte ich wirklich, wirklich nicht im Shelter verbringen. Das kann man mir nicht verübeln, oder?

Das Leben im Haushalt kenne ich nicht. Also weiß ich leider nicht, was „Stubenrein sein“ bedeutet oder wie man sich so ein Geschirr anzieht. Vom Gassi gehen habe ich schon gehört, das muss man mir aber auch erst mal zeigen. Aber zuallererst muss man mich ankommen lassen. Weil das wird alles sehr, sehr viel für mich sein. Ich werde sehr viel Zeit brauchen, denn Neues macht mir immer sehr viel Angst. Bitte pushe mich anfangs nicht und sei sehr geduldig mit mir. Ich mag es wahrscheinlich nicht so gerne, wenn du mich direkt anfasst. Aber gut Ding will Weile haben – denn wenn du erst einmal mein Vertrauen gewonnen hast, dann bin ich davon überzeugt, dass das schnell klappt

Ich mag Hunde und ich glaube, ein Bruder oder eine Schwester kann mir anfangs vor allem sicher gut helfen, mich an alles zu gewöhnen und euch Menschen zu vertrauen. Katzen kenne ich aber nicht und will das auch gar nicht testen. Ich mag keine kleinen Kinder und ich mag auch keinen Lärm. Ich wünsche mir so sehr ein Zuhause auf dem Land, wo es ruhig ist, wo ich in aller Ruhe ankommen kann und ich wünsche mir vor allem Menschen, die wissen, was sie mit mir tun und mir alle Zeit der Welt geben, um mich an alles zu gewöhnen.

So, das war’s erst mal. Ich glaube, mehr muss ich nicht erzählen, oder? Wenn du bis hier gelesen hast, dann habe ich doch gute Chancen, oder? Kannst du mir bitte helfen? Ich möchte so, so gerne endlich diesem schrecklichen Leben entkommen. Bitte hilf mir, auch gerne mit einer Pflegestelle, wo ich in Ruhe ankommen kann und man mir vielleicht meine Ängstlichkeit etwas abnehmen kann!“

Unsere Pukra reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht in ihr neues Zuhause. Sie wird nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.

Gehst du mit Pukra den Weg in ein normales Hundeleben?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden