REN – ca. 2 Jahre

REN – ca. 2 Jahre

12435 Berlin. Ren konnte Anfang September in seine Pflegestelle in Berlin reisen und lebt sich bereits gut ein. Er ist noch sehr unsicher und wird noch ein wenig Zeit brauchen, um Vertrauen zu den Menschen aufzubauen. Aber er kommt jeden Tag ein wenig weiter aus sich heraus und für ihn sind es sicher ganz große Schritte. Er läuft bereits an der Leine, geht in den Garten, um sich zu lösen, und kann auch gut die Treppen in die Wohnung hoch und runter laufen. Mit seinem Hundekumpel Golo versteht er sich super und er orientiert sich auch viel an ihm.

Ren kommt ursprünglich aus Bistrita, Rumänien. Ren ist japanisch und bedeutet Lotus oder Liebe. Liebe… eins der wichtigsten Dinge, die Ren in seinem Leben braucht.

Unser Ren ist ein hübscher Rüde, der auf etwa 2 Jahre geschätzt wird. Er hat mit ca. 45 cm eine angenehme mittlere Größe und dabei eine zarte Statur. Nach seiner Ankunft in Deutschland wurde festgestellt, dass er im rechten Vorderbein eine alte Verletzung hat. Es handelt sich dabei um eine mindestens mehrere Wochen alte Ellenbogenluxation. Leider ist es nicht möglich, eine chirurgische Reposition durchzuführen durch die Weichteilkontraktur. Ren belastet das Bein aber und hat keine Schmerzen. Er wird nun die nächsten Wochen noch weiter beobachtet und dann wird final entschieden, ob das Bein evtl. abgenommen werden muss, um ihm eine Erleichterung zu verschaffen, oder ob er mit der Lahmheit alternativ gut leben kann. Dadurch ist Ren nicht weiter eingeschränkt, aber er wird keine langen Wandertouren schaffen können und sein Zuhause sollte optimalerweise ebenerdig sein.

Wir wünschen uns für diesen sensiblen Rüden Menschen, die ihm mit Ruhe und Bedacht zeigen, wie schön diese Welt sein kann. Ren sollte man niemals zu irgendwas zwingen und ihm stets mit einem positiven Erziehungsstil begegnen. Hat man sein Herz erobert, gehört es einem für immer. Schritt für Schritt sollten seine zukünftigen Menschen mit ihm den Weg gehen und ihm die Zeit geben, die er braucht. Das Tempo entscheidet Ren. Er sucht ein ruhigeres, stabiles Zuhause und Menschen die Empathie, Geduld und Wille besitzen, ihn in sein neues Leben zu führen. Ein souveräner Ersthund könnte Ren die Eingewöhnung erleichtern, dies ist aber keine Bedingung für eine Vermittlung. Kinder sollten in jedem Fall schon älter und hundeerfahren sein.

Unser Ren ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er besitzt einen EU-Heimtierausweis und wird nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.

Wer schreibt Rens Geschichte zu Ende und schenkt ihm ein Happy End – und viel Liebe?

Vielen Dank Payel B.! Du hast Ren seinen Namen geschenkt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden