SKELLA – ca. 3 Jahre

SKELLA – ca. 3 Jahre

Baia Mare, Rumänien. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte. Skella so auf den wenigen Bildern, die wir von ihr haben, zu sehen, lässt uns wirklich verzweifeln. Was muss dieses arme Mädchen schon alles erlebt haben? Was hat sie schon alles gesehen, was durchgemacht? Ihre Blicke sprechen Bände. Jeder einzelne Vierbeiner hat eine Chance verdient und wir hoffen sehr, dass es jemanden da draußen gibt, der Skella entdeckt!

Skella ist eine wunderschöne Hündin. Sie ist ca. 50 – 55 cm groß und ist gerade einmal 3 Jahre alt. Das heißt, sie ist noch jung und eigentlich voller Lebensfreude! Aber irgendetwas in ihrer Vergangenheit scheint ihr die Lebenslust genommen zu haben. Ihre Vergangenheit kennen wir leider nicht, daher gehen wir immer vom schlimmsten aus und Skellas neue Familie sollte wirklich auf alles vorbereitet sein.

Unsere Skella sucht ein ruhiges Zuhause, wo sie in aller Ruhe ankommen kann und selbst das Tempo bestimmen darf. Und das ist wirklich sehr wichtig, denn Skella wird sicher Zeit brauchen. Sie lässt sich derzeit noch nicht anfassen und zieht sich immer wieder in ihre Hütte zurück. Skella ist sehr verunsichert und braucht dringend erfahrene und standhafte Menschen, die sie in aller Ruhe an den Alltag gewöhnen können und ihr gleich eine Routine bieten können.

Skella lebt derzeit im Zwinger mit anderen Hunden, da sie sich aber arg zurückzieht, können wir nicht sagen, inwiefern sie sich mit ihnen verträgt. Auch Katzen kennt sie nicht und deren Umgang können wir nicht testen. In Skellas neuer Familie sollten nur ältere und verantwortungsbewusste Kinder leben.

Skella kommt ohne Geschichte zu uns – wir wissen nicht, wo sie schon überall war, ob sie jemals eine Familie hatte. Skella muss also das Leben im Haushalt erst noch lernen. Sie wird sich sicher die ersten Tage auch kein Geschirr anziehen lassen, geschweige denn davon, sich anfassen zu lassen. Daher wünscht sich Skella auch am liebsten ein eigenes Zimmer, wo sie sich zurückziehen kann und selbst entscheiden kann, wann sie herauskommen möchte.

Skella reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht in ihr neues Zuhause. Sie wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt. Über eine Pflegestelle würde sich Skella auch wahnsinnig freuen!

Wo ist die Nadel im Heuhafen? Wo sind Skellas Menschen?