TINA – ca. 3 Monate

TINA – ca. 3 Monate

Baia Mare, Rumänien. Mikosch und seine Geschwister Bibi, Tina und Janosch lernten wir bei unserem Besuch in Baia Mare kennen. Die kleine Welpenbande war in einem der vielen Zwinger im Tierheim. Die Vier waren einfach nur bezaubernd, liebenswürdig und anhänglich. Da sie aber noch sehr klein waren, standen ihre Chancen im Shelter zu überleben, sehr schlecht. Janosch hat es leider auch nicht geschafft und ist verstorben, aber die übrigen Geschwister konnten wir in eine Pflegestelle umsetzen. Hier sind sie in Sicherheit und können bis zu ihrer Ausreise verweilen.

Tina ist der kleinste und zarteste Welpe der Bande. Sie hat eine ganz besondere Aura und wenn sie einen mit ihren großen, wunderschönen Augen anschaut, wird einem ganz warm ums Herz. Ihr Blick ist einfach so intensiv und und sie bettelt einen damit förmlich um Rettung an. Wenn man sie sieht, muss man sie einfach in den Arm nehmen, knuddeln und ihr versprechen, dass alles gut wird. Man kann es gar nicht genau mit Worten beschreiben, aber Tina ist wirklich ein ganz besonderer Welpe. Die Art wie sie sich vor einem hinsetzt, den Kopf schief legt und mit großen fragenden Augen einen anschaut… Sie schafft es einen ohne Aufdrängen und Küsschen geben, davon zu überzeugen, dass auch sie Aufmerksamkeit verdient und geliebt werden möchte. Insgesamt ist Tina ein wahnsinnig kluges, aufgeschlossenes und freundliches Mädchen. Sie ist recht unerschrocken neuen Dingen gegenüber und zeigt sich als offen und neugierig. Jede Familie kann sich glücklich schätzen, einen Hund wie Tina zu adoptieren. Aktuell ist Tina etwa 3 Monate alt (Stand Mitte September) und wir gehen davon aus, dass sie eine mittlere Größe um die 45 cm erreichen wird.

Für Tina wünschen wir uns eine Familie, die viel Zeit und Lust hat der kleinen Maus alles beizubringen. Mit großer Freude wird sie sicherlich jede Aufgabe meistern und sich neuen Dingen stellen. Allerdings sollte dies langsam und mit viel Ruhe geschehen. In ihrem neuen Zuhause wird sie mit vielen Dingen erst einmal überfordert sein. Man muss ihnen Zeit geben sich an alles zu gewöhnen. So kann ein für uns kurzer und gar langweiliger Spaziergang einen Welpen schon überfordern, wenn innerhalb weniger Minuten so viele Eindrücke wie fremde Personen, Autos, Fahrräder und fremde Hunde auf sie einprasseln. Für uns mag das ganz normal sein, für die Kleinen aber ist das sehr viel. Es sollte nicht unterschätzt werden, dass die Welpen in der ersten Phase ihres Lebens hinter Gittern verbracht und wenige von der Welt hier draußen mitbekommen haben. Mit viel Empathie, Geduld und Souveränität sollten sie an alles gewöhnt werden.

Mitte Oktober kann Tina geimpft, gechipt, entfloht, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis ausgestattet ausreisen. Sie wird nur gegen eine Schutzgebühr von 325 € und nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Wer schenkt Tina sein Herz?