VIMPAT – ca. 2 Jahre

VIMPAT – ca. 2 Jahre

Zalau, Rumänien. Der sanfte große Vimpat hat seine sieben Sachen gepackt und wünscht sich ein tolles Leben!

Der hübsche Vimpat wurde von Tierschützern aus dem öffentlichen Shelter gerettet, wo er bereits auf der Liste zur Tötung stand. Er war in keinem guten körperlichen Zustand. Er hatte eine große Wunde in seinem Nacken, die von einer Kette stammte. Nun lebt er in einer kleinen Pension, wo ihm die Chance auf ein tolles, langes Leben geboten wird.

Vimpat ist ca. 2 Jahre alt und wiegt ca. 25 – 27 kg bei einer mittleren bis großen Größe. Auch wenn er nicht der Kleinste ist, ist er sehr vorsichtig und vor allem ausgeglichen. Er versteht sich gut mit Menschen, Katzen und anderen Hunden. Vimpat ist ein ganz besonderer Hundekumpel, denn er legt viel Wert darauf seine Artgenossen zu beschützen. Dabei ist er allerdings überhaupt nicht dominant. Das einzige, was er gar nicht mag sind Vögel.

Wir wünschen uns für den hübschen Vimpat eine tolle und emphatische Familie. Er musste schon so viel Schlimmes in seinem kurzen Leben über sich ergehen lassen, dass er nun endlich ankommen möchte. Wenn er bei seiner neuen Familie ankommt, wird er eine Eingewöhnungszeit benötigen. Er hat noch nie in einem Haushalt gelebt, deshalb weiß er noch nicht wie man sich dort zu verhalten halt. Das Tempo dafür sollte er selber bestimmen dürfen. Nach einer Eingewöhnungszeit würde er sich sicher über den Besuch in einer positiv arbeitenden Hundeschule freuen, wo er alle Regeln des Hunde ABCs lernen kann. Wir sind uns sicher, dass unser sanfter und gutmütiger Vimpat ein wahnsinnig toller bester Freund für die ganze Familie wird.

Er reist kastriert, gechipt, geimpft, entfloht, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis zu seiner Familie. Nach positiver Vorkontrolle kann er gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 375 Euro in sein Für-immer-Zuhause reisen.

Vimpat ist so ein Traumbursche, der sich nichts sehnlicher als ein schönes und sorgloses Leben wünscht. Darf er bei dir ankommen?

Vielen Dank Diana! Du hast Vimpat seinen Namen geschenkt!