YANIS – ca. 5 Jahre

YANIS – ca. 5 Jahre

41836 Hückelhoven. Yanis konnte bereits im Dezember 2018 in seine Pflegestelle ausreisen. Hier hat er sich gut eingelebt und wickelt alle um seine Pfote! Ursprünglich kommt Yanis aus dem öffentlichen Shelter in Baia Mare. Er wurde aus einem hohen, betonierten Flussbett gerettet…vermutlich hatte man ihn dort entsorgt, denn alleine ist er dort nicht reingekommen. Yanis hat auch seine Rute und ein Teil seines rechten Ohr in Rumänien verloren. Wir können nur raten, aber auch das war vermutlich nicht Zufall oder von Geburt an so. Yanis ist ein Hund, der in Rumänien kein schönes Leben hatte. Umso schöner ist es für uns ihn nun so unbeschwert und voller Leichtigkeit zu sehen. Er hat es sehr verdient, seine Menschen zu finden, die ihn ohne Wenn und Aber sein Herz schenken – und es nie wieder brechen.

Yanis hat sich sehr gut in seiner Pflegestelle eingelebt. Er lebt dort mit zwei anderen Hunden und genießt den Anschluss sehr. Yanis ist lieb und sensibel, der sich starkt an seinen Menschen orientiert. Die ersten Grundkommandos hat Yanis bereits gelernt, aber ganz herdenschutzhundtypisch überlegt er schon zweimal, ob das nun Sinn macht und er es wirklich tun muss. Yanis ist stubenrein, läuft gut an der Leine und auch Auto fahren mag er gerne. Er versteht sich gut mit anderen Hunden, ist eher defensiv und steckt auch gerne mal zurück. Yanis ist kein Hund der sich in den Vordergrund drängelt, und trotzdem immer in der Nähe seiner Bezugsperson ist. Kinder mag er grundsätzlich schon, zieht sich aber auch zurück wenn es ihm zuviel wird. Er kennt seine eigenen Grenzen sehr gut, dadurch verwickelt sich Yanis nicht in Situationen, in denen es problematisch werden könnte. Vom ersten Tag an hat er die Fellpflege genossen. Menschen, denen Yanis vertraut, können alles mit ihm machen. Er ist einfach eine treue Seele. Fremden Menschen gegenüber ist er noch etwas schüchtern, aber er taut nach einer Weile auf und traut sich. Man muss schon erstmal schauen, mit wem man es da zu tun hat, oder?

Alleine bleiben kann Yanis nur, wenn er Gesellschaft von anderen Hunden hat. Allerdings würden wir uns für diesen menschenbezogenen Rüden ein Zuhause wünschen, indem er so wenig wie möglich alleine bleiben muss. Er leidet sehr und hat große Angst, wenn sein Mensch nicht da ist und er ganz alleine bleiben muss. Das würde nicht funktionieren.

Wir wünschen uns für Yanis eine liebevolle Familie, die ihn gerne an seiner Seite hat und ihm die Aufmerksamkeit schenkt, die er so unbedingt braucht. Yanis spürt, dass er nun in Sicherheit ist und schenkt bedingungslose Liebe. Yanis zeigt durchaus typisches Herdenschutzverhalten und beginnt hier und da zu schützen. Das darf er aber auch, denn das sind typische Eigenschaften eines Herdenschutzhundes. Daher wünschen wir uns Menschen, die akzeptieren, dass er diese Gene in sich trägt und nicht versuchen das „wegzutrainieren“. Wir wünsche uns eine ländliche Umgebung für den sanften Riesen optimalerweise mit einem Garten. Kinder sollten aufgrund seiner Größe und Sensibilität schon älter sein und den Umgang mit Hunden gewöhnt sein. Andere Hunde können gerne vorhanden sein, aber auch als Einzelprinz wäre Yanis glücklich. Seine neue Familie sollte in jedem Fall viel Zeit für ihn haben und sein Bedürfnis nach menschlicher Nähe stillen können. Yanis reagiert sehr gut auf das Training mit positiver Verstärkung. Auch wenn Yanis ein großer Rüde ist, lehnen wir strafende Erziehungsmethoden ab.

Yanis ist etwa 5 Jahre alt und um die 65 cm groß. Er ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und besitzt EU-Heimtierausweis. Er wird nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 375 Euro vermittelt.

Schaffen wir es Yanis zu zeigen, dass es sich für ihn gelohnt hat den Glauben an die Menschen nicht zu verlieren?

Vielen Dank an Verena H. und Familie für die schönen Bilder von Yanis!

Hier sieht man Yanis noch in Rumänien: